Apple zeigt Pläne zum umstrittenen Stockholmer Apple Store

| 7:33 Uhr | 4 Kommentare

Ab heute haben die Einwohner von Stockholm die Möglichkeit, die Pläne eines neuen Apple Stores einzusehen, der an der Grenze zu einem der beliebtesten öffentlichen Parks der Stadt entstehen soll. Doch genau diese beeindruckende Lage sorgte in der Vergangenheit für einen Widerstand in der Bevölkerung, so dass Apple die Pläne nun überarbeitet hat und den Anwohnern die Möglichkeit geben möchte aktiv an der Gestaltung teilzunehmen.

Apple kämpft mit Widerstand

Von nun an bis zum 12. September ist der Entwurf für den vierten schwedischen Apple Store in städtischen Einrichtungen von Stockholm ausgestellt und kann von der Öffentlichkeit schriftlich kommentiert werden. Darüber hinaus wurden 24 lokale Agenturen und Gremien eingeladen, ihre eigenen Gedanken einzubringen. Weiterhin ist für den 23. August ein Konsultationstreffen geplant, wo das neue Konzept diskutiert werden soll.

Mit der umfangreichen Aufklärungsarbeit und das Angebot der Mitgestaltung will Apple die Gunst der Bevölkerung gewinnen. Dies ist auch notwendig, da Apple mit den ursprünglichen Plänen auf Widerstand gestoßen war. Auch wenn der Stadtrat das Vorhaben abgenickt hatte, gab es viele Stimmen aus der Bevölkerung, die keinen traditionellen Apple Store so nah an dem Wahrzeichen der Stadt, den „Kungsträdgården“, haben wollte.

Die Renderings der neuen Version zeigen zumindest ein sehr elegantes Gebäude, dass Apples Design Philosophie jedoch nicht den Rücken zukehrt. Der neue Store soll ein langes, flaches Gebäude werden. Ein wenig erinnert der Entwurf an das Besucherzentrum des Apple Parks. Zwei gegenüberliegende Wände bestehen fast vollständig aus Glas, zwei weitere aus glattem Kalkstein. Ein Holzdach rundet das Gesamtbild ab. Apple hat sich sichtlich Mühe gegeben, ein stimmiges Gebäude zu präsentieren, das versucht mit dem öffentlichen Park zu harmonieren. Ob dies am Ende gelingt und die Bevölkerung mit dem Design zufrieden ist, wird sich in den nächsten Wochen zeigen. (via 9to5Mac)

Kategorie: Apple

Tags: ,

4 Kommentare

  • Maurice

    Ich finde die Apple Stores ja grundsätzlich sehr schick, aber an so einem Platz hat ein Store nix zu suchen. Da bin ich ganz auf der Seite der Einwohner…

    06. Jul 2018 | 8:18 Uhr | Kommentieren
    • Gast

      Warum nicht ?
      Sind dort irgend welche Runen vergraben oder eine heilige Stätte im Untergrund.
      Früher waren Plätze Veranstaltungsorte für das Volk , für Märkte oder Hinrichtungen.
      Heute werden solche Bereiche eher nur noch selten benutzt. (Statistik)
      Ich sehe hier keinen Grund warum so ein Store da nicht hinpasst. Ist doch schöner
      als ein 40. stöckiges Hochhaus was dann auch noch Schatten wirft.

      06. Jul 2018 | 10:21 Uhr | Kommentieren
      • Daniel

        Finde auch dass ein Apple Site der Design technisch mit der Umgebung harmoniert besser ist als irgendein anderes Gebäude

        06. Jul 2018 | 10:44 Uhr | Kommentieren
  • Chris

    Also im Moment ist dort ein TGI Fridays. Ist das besser?

    06. Jul 2018 | 23:06 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.