EU erhöht den Druck: Einheitliches Ladegerät für Smartphones

| 19:06 Uhr | 8 Kommentare

Bereits in der Vergangenheit hat die Europäische Union mehrere Anläufe unternommen, Smartphone-Hersteller zu einheitlichen Ladegeräten zu bewegen. Bisher ist dies jedoch nicht gelungen, so dass die EU-Kommissarin für Wettbewerb Margrethe Vestager nun einen weiteren Anlauf unternimmt.

EU erhöht den Druck: Einheitliches Ladegerät für Smartphones

Die EU möchte Hersteller dazu bewegen, ein einheitliches Ladegerät für Smartphones auf den Markt zu beringen. Vor Jahren haben Apple, Samsung, Huawei und Co bereits eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet, daraus geworden ist bislang nichts.

Unserem Verständnis nach geht es der EU um ein einheitliches Ladegerät und nicht um eine einheitliche Ladebuchse an den Geräten. Es heißt, dass jährlich 51.000 Tonnen Elektroschrott von alten Ladegeräten stammen.

Apple setzt bei seinen iPhone-Modellen auf einen Lightning-Anschluss, während bei Android-Smartphones vorwiegend MicroUSB und USB-C zum Einsatz kommen. Aber auch bei den Ladegeräten gibt es Unterscheide. Sowohl bei Apple als auch bei den Android-Smarpthone-Herstellern kommt in erster Linie ein USB-A Anschluss zum Einsatz. Ein Blick auf das Kleingedruckte zeigt, dass der Ladestrom und weitere Parameter zwischen den Geräten teils stark variieren.

„Angesichts der unbefriedigenden Fortschritte bei diesem freiwilligen Ansatz wird die Kommission in Kürze eine Folgenabschätzung durchführen, um Kosten und Nutzen verschiedener anderer Optionen zu bewerten“, sagte Vestager gegenüber Reuters.

Wir sind gespannt, in welche Richtung sich das Ganze weiter entwickelt. In den letzten knapp zehn Jahren gab es in dieser Angelegenheit recht wenig Bewegung. 

Kategorie: iPhone

Tags:

8 Kommentare

  • Rolf

    Ich finde das eigentlich nicht so super wenn alle den gleichen Stecker und Kabel zum Laden haben! Wenn einer mein iPhone klaut soll er wenigstens noch etwas ausgeben müssen um es zu laden! So macht man es Dieben noch leichter! Er kann alle seine geklauten Smartphones mit einem Kabel laden !

    07. Aug 2018 | 19:21 Uhr | Kommentieren
    • resomax

      Das ist mit Abstand der dümmste Beitrag zu diesem Thema! In etwa so: scheiß auf die Umwelt, Hauptsache ist, daß der höchst unwahrscheinliche und mit einer Apple-ID verknüpfte Diebstahl meines iPhones wird verhindert! Really?!?
      Falls es Satire war – bitte kennzeichnen!

      07. Aug 2018 | 19:48 Uhr | Kommentieren
      • Rolf

        Eigentlich war mein Kommentar satirisch gemeint! Aber nach reiflicher Überlegung Und anhand deines Kommentars bin ich nicht mehr so sicher.Wenn man eigentlich seinem Smartphone Hersteller treu bleibt und nicht alle Jahre den Hersteller wechselt hält sich die Umwelt Belastung in akzeptablen Grenzen!

        07. Aug 2018 | 20:08 Uhr | Kommentieren
        • felixinger

          resomax sollte öfters den postilion lesen..
          dadurch kann ein durchschnittlich gebildeter mann auch umgekennzeichnete Satire / Sarkasmus erkennen lernen.

          07. Aug 2018 | 21:56 Uhr | Kommentieren
  • Uli

    Gibt es doch in Grunde genommen, wenn man QI als Standart bezeichnen möchte.

    07. Aug 2018 | 19:45 Uhr | Kommentieren
  • mlw

    Peinlich finde ich dass die meisten den Handys etc. beiliegenden Kabel völlig ungeeignet zum Schnellladen sind. 10W Ladegerät aber das Kabel lässt nur 700mA durch? Oder das Ladegerät „spricht“ nicht mit dem Gerät und dieses zieht dann nur lachhaft wenig Strom?

    07. Aug 2018 | 21:07 Uhr | Kommentieren
  • Christopher Rau

    Ich habe doch eins für alles. Magicmouse, iPhone, AirPod, appletv remote, Keyboard

    07. Aug 2018 | 22:15 Uhr | Kommentieren
  • Rolf

    Genau ich auch 🙂

    07. Aug 2018 | 22:35 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.