Apple Watch 4 in 40mm und 44mm – Displayglas aufgetaucht

| 14:09 Uhr | 1 Kommentar

Wenige Stunden vor der Apple Keynote wird es bereits interessant. Apple selbst hat auf der eigenen Webseite verschiedene Neuerungen geleakt. Nachdem bereits die Namen „iPhone Xr“, iPhone Xs“ und iPhone Xs Max“ bestätigt wurden, verrät der Hersteller auch, dass die Apple Watch Series 4 in den Größen 40mm und 44mm erscheinen wird.

Apple Watch 4 in 40mm und 44mm

Aus einer Produkt-Sitemap der Apple Webseite ging bereits hervor, dass die neuen iPhone-Modelle auf die Namen „iPhone Xr“, iPhone Xs“ und iPhone Xs Max“ hören werden. Betrachtet man die zugehörige XML-Datei jedoch etwas genauer, so findet man weitere interessante Details.

Unter anderem verrät Apple, dass die Apple Watch Series 4 in den Größen 40mm und 44mm erscheinen wird. Bis dato bot Apple die Apple Watch in 38mm und 44mm an. Gerüchten zufolge wird das Display der Apple Watch 4 im Vergleich zum Vorgänger rund 15 Prozent größer.

Weiter lässt sich entnehmen, dass die Apple Watch 4 als GPS und als GPS+Mobilfunkversion (genau wie bisher) angeboten wird. Spacegrau, Silber und Gold sind gesetzt. Darüberhinaus wird es verschiedene Nike- und Hermés-Modelle geben. Ein Keramik-Modell (Edition) wird es vermutlich nicht geben. Auch neue Armbänder finden in der Sitemap Erwähnung

Frontglas aufgetaucht

Darüberhinaus taucht kurz vor der Keynote ein Displayglas auf, welches zur Apple Watch 4 gehören soll. Schwer zu beurteilen, ob die Komponenten die Slashleaks veröffentlicht hat, echt ist. Aus der watchOS 5 Beta geht hervor, dass die 44mm Version der Apple Watch 4 eine Auflösung von 384×480 Pixel besitzen soll. Das aktuelle 42mm Modell zeigt 312×390 Pixel an.

Analyst Ming Chi geht davon aus, dass Apple er Apple Watch 4 eine Keramik-Rückseite sowie eine EKG-Funktion verpasst. Ab 19:00 Uhr wird Apple die neuen Produkte vorstellen.

Kategorie: Apple

Tags:

1 Kommentare

  • Thomas

    Wenn die Auflösung von 312×390 auf 384×480 steigt, dann belegt das Display statt 24×30, ganze 30x37mm (unter der Voraussetzung, das die 326dpi bleiben). Bislang hat Apple an den Rändern einen Rand von 6mm. Wenn das Gehäuse um 2mm wächst, dann bekommt es nur noch 3,6mm Ränder. Die Abmessungen wären dann 37,2 (0,6mm größer in der Breite) x 44,5 (2,0mm mehr in der Länge).

    Damit würde das Gehäuse um 7% größer werden und die Bildschirmfläche um 51% größer werden.

    12. Sep 2018 | 14:42 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone XS bestellen

Hier informieren

iPhone XS bei der Telekom
iPhone XS bei Vodafone
iPhone XS bei o2

JETZT: iPhone XS bestellen