iPad Pro 2018: iOS 12.1 mit Hinweisen auf USB-C und Unterstützung für externe 4K Displays

| 21:51 Uhr | 0 Kommentare

Seit Kurzem steht die iOS 12.1 Beta 1 für registrierte Entwickler zum Download bereit. Der neuen Beta sind Indizien zu entnehmen, dass das iPad Pro 2018 über einen USB-C Anschluss verfügen sowie externe 4K Displays unterstützen wird.

iPad Pro mit USB-C für 4K Displays?

Mit den aktuellen iPad Pro und mit dem zugehörigen Lightning-auf-HDMI-Apdater ist es nicht möglich, externe 4K Displays anzusprechen. Von daher bietet die iOS 12.1 Beta 1 Grund zur Annahme, dass die neuen iPad Pro 2018 mit USB-C Anschluss ausgestattet werden, so dass externe 4K Displays angeschlossen werden könne.

Erst kürzlich gab der gut unterrichtett Analyst Ming Chi Kuo zu verstehen, dass Apple den neuen iPad Pro 2018 einen USB-C Anschluss verpassen wird. Beim Mac hat Apple den Wechsel auf USB-C bereits eingeleitet. Los ging es mit dem MacBook Pro 2016. Nun könnte es mit dem iPad Pro weitergehen. Kuo geht davon aus, dass Apple das kommende iPad Pro mit einem 18W Netzteil mit USB-C ausliefert, um schnelles Laden zu ermöglichen.

Entwickler Steven Troughton-Smith hat in den Tiefen des iOS 12.1 Beta 1 Codes interessante Entdeckungen gemacht. Demnach unterstützt der iOS 12.1 Simulator virtualisierte externe 4K Displays. Dies ist mit dem aktuellen Lightning auf HDMI Adapter nicht möglich. Dies impliziert, dass die neuen iPad Pro einen USB-C Anschluss für 4K Video-Output besitzen.

Aktuell gehen wir davon aus, dass Apple die neuen iPad Pro im kommenden Monat parallel zur Freigabe zu iOS 12.1 vorstellen wird. Neben einem USB-C Anschluss werden die Geräte höchstwahrscheinlich über ein vollflächiges Display mit Face ID verfügen. Einen Touch ID Button werdet ihr vergebens suchen.

Kategorie: iPad

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.