Consumer Reports testet das iPhone XS und iPhone XS Max

| 20:51 Uhr | 0 Kommentare

Das iPhone XS und iPhone XS Max wird derzeit in vielen Testlaboren unter die Lupe genommen. Wie immer ist auch Consumer Reports mit dabei. Zunächst konzentriert sich die Verbraucherorganisation auf die neuen Features der aktuellen iPhone-Generation. Bald sollen weitere Tests folgen, bei denen man sich unter anderem der Akkulaufzeit widmet.

Bessere Kamera und schneller A12-Chip

Consumer Reports kommt in seiner ersten Test-Runde direkt zum wesentlichen Punkt und erklärt, dass es sich bei dem iPhone XS und iPhone XS Max um eine konsequente Weiterentwicklung des iPhone X handelt und deshalb gibt es vorweg schon einmal eine Empfehlung für diejenigen, die ältere iPhones besitzen. Vom iPhone X soll sich ein Sprung auf die aktuelle Generation nur bedingt lohnen.

Was die Größe betrifft, so stellt Consumer Reports einige Unterschiede zwischen dem iPhone XS Max und dem Samsung Galaxy Note 9 fest. Hierbei erhält das 6,5-Zoll-iPhone die besseren Noten in der Benutzerfreundlichkeit.

„Die dünnere Konstruktion des Note 9 macht es einfacher das Gerät zu halten, aber es ist auch schwieriger, mit dem Daumen nach oben zu gelangen. Mit dem Max haben Sie vielleicht etwas mehr Mühe um das Gehäuse zu fassen – besonders wenn Sie das Smartphone in eine Tasche stecken -, aber Sie müssen sich nicht so stark strecken, um die Symbole in der oberen Reihe zu erreichen.“

Im Bezug auf die technischen Verbesserungen des iPhone XS und iPhone XS Max, hat Consumer Reports besonders der verbesserte Bokeh-Effekt der Kamera gefallen. Generell hat die Kamera einige Verbesserungen erfahren, allen voran eine Smart HDR-Funktion, mit der die Bildqualität aufgewertet wird.

Weiterhin wird der A12 Bionic Prozessor in dem Test positiv hervorgehoben. So kann Apples aktueller System on a Chip alle Konkurrenten hinter sich lassen. Die Tester merken jedoch an, dass im Alltagsgebrauch der Unterschied zum Vorgänger und auch zum Galaxy Note 9 nicht so hoch ausfällt, wie man zunächst meinen könnte.

Was die neuen und verbesserten OLED-Displays betrifft, so haben die Tester ebenfalls nur Lob übrig. Doch auch hier erkennt Consumer Reports keine großen Unterschiede zum iPhone X oder Galaxy Note 9.

„Claudio Ciacci, Leiter des TV-Testprogramms von Consumer Reports, verglich die Bildschirme der neuen Modelle mit denen des Note 9 und zweier iPhone X-Smartphones – eines mit dem neuen iOS 12 Betriebssystem und das andere mit dem vorherigen Betriebssystem.

Ciacci bestätigte, dass die neuen iPhones tiefe Schwarzwerte und super scharfe Displays haben – aber er sah keine Unterschiede zwischen ihnen und den anderen Modellen.“

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.