Apple Pay: Comdirect kündigt Unterstützung an

| 19:58 Uhr | 0 Kommentare

Comdirect kündigt den Apple Pay Support auf indirektem Weg an. Die Bank hat die Nutzungsbedingungen aktualisiert und spricht eindeutig davon, das man Apple Pay unterstützen wird.

Apple Pay: Comdirect kündigt Unterstützung an

Für uns stellen die aktualisierten Nutzungsbedingungen von Comdirect eine Bestätigung dafür dar, dass die Bank offiziell Apple Pay unterstützen wird. Die aktualisierten Bedingungen zum jetzigen Zeitpunkt sind für uns zudem mehr als ein Indiz dafür, dass Comdirect zum Start von Apple Pay mit an Bord sein wird.



So heißt es seitens Comdirect

Ergänzend zu den Bestimmungen des Kreditkartenvertrags kann der Karteninhaber seine Kreditkarten (comdirect VISA-Karte) für Zahlungen mit der Apple Wallet sowie das Apple-Pay-Verfahren anmelden. Er kann damit über seine mobilen Endgeräte und App-Anwendungen Kartenzahlungen bei Vertragsunternehmen veranlassen, die am Apple-Pay-Verfahren teilnehmen. Diese Vertragsunternehmen können eine Obergrenze für Beträgt festsetzen, die mittels Apple Pay bezahlt werden können.

Eindeutiger geht es kaum.

Apple hat den Start von Apple Pay in Deutschland noch für 2018 angekündigt. Wann dies exakt der Fall sein wird, ist bislang unbekannt. Neben der Comdirect werden zum Start folgende Banken an Bord sein: Deutsche Bank, N26, Boon / Wirecard, VIMpay, Santander und die Hypovereinsbank. Jetzt muss Apple nur noch den Schalter umlegen. (Danke Marten)

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.