Apple will sich angeblich an US-Radio-Gruppe iHeartMedia beteiligen

| 19:27 Uhr | 0 Kommentare

Wie die Financial Times berichtet, hat Apple Gespräche mit iHeartMedia geführt, um sich an der US-Radio-Gruppe zu beteiligen. Ein Deal würde dem größten Radio-Netzwerk der Vereinigten Staaten eine dringend benötigte Finanzspritze geben, die möglicherweise in Form einer massiven Marketingpartnerschaft erfolgt, um mehr Nutzer zu Apple Music zu bringen.

Interesse an iHeartMedia

iHeartMedia ist derzeit mit 20 Milliarden Dollar verschuldet, wobei sich das Publikum allmählich vom Radio abwendet und sich für digitale Musikdienste wie Spotify, Apple Music und Pandora entscheidet. Die Radio-Gruppe beantragte im März Konkurs und war seitdem mit mehreren potenziellen Investoren in Kontakt, um einen Sanierungsplan beim Konkursgericht einzureichen.

Laut den Quellen der Financial Times hofft iHeartMedia, dass Apple eine Beteiligung in Millionenhöhe übernehmen wird, obwohl sich die Gespräche zwischen den beiden Unternehmen noch in der Anfangsphase befinden und bisher keine Einigung erzielt wurde. Apple lehnte eine Stellungnahme ab, während iHeartMedia auf mehrere Anfragen zur Stellungnahme nicht reagierte.

Beats 1 im Radio?

In dem Bericht wird vermutet, dass Apple vorschwebt, Beats 1 in das Radio zu bringen, um Apple Music im großen Stil bewerben zu können. Obwohl iHeartMedia mit Milliarden von Dollar verschuldet ist, bleibt iHeartMedia das größte Radio-Netzwerk in den Vereinigten Staaten, mit mehr als 850 Sendern im ganzen Land, womit Apple eine sehr große Bühne zur Verfügung stehen würde.

Ein Manager der Musikindustrie bezeichnete das potenzielle Geschäft als „Power Move“ von Apple, da der Einfluss des Unternehmens auf das Musik-Geschäft mit dem Deal deutlich wachsen würde. Dies hätte zufolge, dass mehr Künstler und Labels exklusive oder frühe Veröffentlichungen für Apple Music anstelle des größten Konkurrenten Spotify in Betracht ziehen.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.