Health Records: Apple will die digitale Patientenakte 9 Millionen US-Veteranen zur Verfügung stellen

| 21:22 Uhr | 0 Kommentare

Wie das Wall Street Journal berichtet, möchte Apple ehemaligen Angehörigen des US-Militärs die Verwendung der digitalen Patientenakte Health Records näher bringen. Hierfür sei das Unternehmen derzeit mit dem U.S. Department für Veteranen-Angelegenheiten in Verhandlungen. Eine Partnerschaft hätte durchaus Vorteile für beide Gruppen. Für Apple würde eine Einigung ein großer Fortschritt im US-Gesundheitsmarkt bedeuten. Veteranen würden dabei mit Health Records ihre Gesundheitsdaten in Zukunft deutlich einfacher verfolgen können.

Veteranen-Deal soll für den großen Durchbruch sorgen

Laut dem Bericht würde Apple im Rahmen der Partnerschaft „spezielle Software-Tools“ entwickeln, die es den 9 Millionen registrierten US-Veteranen ermöglichen sollen, auf ihre Gesundheitsdaten mobil zuzugreifen.

Im Grunde gibt es die beschriebene Software bereits, und zwar in Form von Health Records. Apple hatte im Zuge der vergangenen WWDC eine neue API für Entwickler und Forscher vorgestellt. Das System ermöglicht es, Gesundheitsdaten auf dem iPhone zu verwenden, um beispielsweise Medikamente, Ernährungspläne oder diagnostizierte Krankheiten besser zu verwalten. Dabei ermöglicht Health Records einen Zugriff auf medizinische Informationen, die Krankenhäuser und Kliniken zur Verfügung stellen. Dank einiger Kooperationen können so bereits erste US-Patienten ihre medizinischen Daten in der Health App von ausgewählten Krankenhäusern und anderen medizinischen Einrichtungen einsehen.

In Anbetracht einer möglichen Vereinbarung mit dem zuständigen U.S. Department müsste Apple für die Veteranen keine großen Veränderungen an dem System vornehmen. Der Zugewinn von geschätzten 9 Millionen Anwendern wäre für Apple ein großer Erfolg, der die Akzeptanz des Dienstes immens steigern würde.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.