health records

Interview: Tim Cook spricht über Health Records, Datenschutz und die Konkurrenz

| 16:31 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat sich vorgenommen im Gesundheitswesen Fuß zu fassen. Hierbei soll die Health Records Funktion ein wichtiger Faktor sein. Apples digitale Patientenakte ermöglicht es Patienten in den USA auf medizinische Informationen mit dem iPhone zuzugreifen. Dabei setzt Apple auf einen hohen Datenschutz – ein „Schlüsselfaktor“, den die Konkurrenz anscheinend nicht so ern

Health Records: Apple stellt die digitale Patientenakte 9 Millionen US-Veteranen zur Verfügung

| 21:33 Uhr | 0 Kommentare

Apple möchte US-Veteranen die Verwendung der digitalen Patientenakte Health Records näher bringen. Nachdem sich der iPhone-Hersteller für dieses Vorhaben bereits im November letzten Jahres an die zuständige Behörde gewendet hatte, hat das Unternehmen nun offiziell verkündet, dass bald ein großes Health Records Programm für 9 Millionen US-Veteranen startet. Health Records für U

Health Records: 78 Prozent mit Apples digitaler Patientenakte zufrieden

| 15:54 Uhr | 1 Kommentar

UC San Diego Health hat kürzlich eine Online-Umfrage gestartet, wobei sich die Umfrage an Patienten richtet, die Health Records im letzten Jahr erstmals genutzt haben. Dabei zeigte sich, dass Apples digitale Patientenakte gut ankommt. Unter 132 Teilnehmern gaben 78 Prozent an, dass sie „mit der Nutzung der Funktion zufrieden“ waren. Die Gesundheitsakte auf dem iPho

Apple stellt CEO des Medikamenten-Tracking-Startups Mango Health ein

| 17:45 Uhr | 0 Kommentare

Wie CNBC berichtet, hat Apple mit Jason Oberfest den ehemaligen CEO des Startups Mango Health eingestellt. Mango Health bietet eine App für die Protokollierung von Medikamenten. Oberfest könnte Apple insbesondere im Bereich der Medikamentenverfolgung von Health Records unterstützen. Verstärkung für Health Records Apple hatte im Zuge der vergangenen WWDC eine neue Health Record

Health Records: Apple will die digitale Patientenakte 9 Millionen US-Veteranen zur Verfügung stellen

| 21:22 Uhr | 0 Kommentare

Wie das Wall Street Journal berichtet, möchte Apple ehemaligen Angehörigen des US-Militärs die Verwendung der digitalen Patientenakte Health Records näher bringen. Hierfür sei das Unternehmen derzeit mit dem U.S. Department für Veteranen-Angelegenheiten in Verhandlungen. Eine Partnerschaft hätte durchaus Vorteile für beide Gruppen. Für Apple würde eine Einigung ein großer Forts

Health Records: Gesundheitsunternehmen LabCorp unterstützt die digitale Patientenakte

| 7:33 Uhr | 0 Kommentare

LabCorp, eines der weltweit führenden Life-Science-Unternehmen, gab in einer Pressemitteilung eine Kooperation mit Apple bekannt. Das Gesundheitsunternehmen wird in Zukunft Health Records für das iPhone unterstützen, so dass LabCorp-Patienten jederzeit auf ihre Labortestergebnisse sowie auf andere verfügbare medizinische Daten mehrerer Anbieter zugreifen können. Die Gesundheit

Health Records: Apple nutzt Open-Source-Framework für eine einfache Übernahme der Patientenakte

| 13:22 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat vor zwei Monaten seine Health Records API geöffnet, damit Entwickler neue Anwendungen für Patienten erstellen können. Die Schnittstelle bietet insbesondere neue Möglichkeiten, wenn Nutzer mehrere Ärzte oder Gesundheitssysteme besuchen. Nun erfahren wir mehr über den Standard, auf dem die Plattform basiert. So nutzt Health Records das Open-Source-Framework FHIR, um ein

Health Records Funktion arbeitet jetzt mit noch mehr Gesundheitseinrichtungen zusammen

| 15:33 Uhr | 1 Kommentar

Auf der WWDC hatte Apple seine Health Records API vorgestellt. Die Schnittstelle wird es Gesundheitssystemen und Entwicklern ermöglichen, maßgeschneiderte Software zu entwickeln, die bei der Medikamentenverfolgung, dem Krankheitsmanagement, der Ernährungsplanung, der medizinischen Forschung und vielem mehr helfen kann. Die Gesundheitsakte auf dem iPhone Die Health Records Funk

Health Records: Apple bietet Schnittstelle für Anwendungen von Drittanbietern

| 15:41 Uhr | 0 Kommentare

Anfang dieses Jahres startete Apple den Health Records Service, um die Portabilität von Gesundheitsakten zu erhöhen. Die Idee war, den Patienten die Möglichkeit zu geben, ihre Gesundheitsdaten auf iOS-Geräte herunterzuladen und sie dann einfach mit anderen Ärzten zu teilen. Ab Herbst sollen auch iOS-Anwendungen von Drittanbietern diese Daten nutzen können. Apple stellt Patient

Patientenakten: Apple veröffentlicht Health Records mit iOS 11.3

| 18:21 Uhr | 0 Kommentare

Mit der neuen Health Records Funktion können Patienten von 39 Gesundheits-Institutionen, darunter Stanford, NYU, Duke und Yale, ihre Patientenakten direkt von ihrem iPhone aus einsehen. Derzeit wird das Feature nur von US-Krankenhäusern unterstützt, eine Ausweitung des Programms ist jedoch geplant. Eine bessere Übersicht für Patienten Mit iOS 11.3 hat Apple die Health Records