Comdirect und Apple Pay: Unterstützung der Girocard angekündigt

| 19:15 Uhr | 3 Kommentare

Vor wenigen Tagen ist Apple Pay in Deutschland gestartet. Ein erster Test zeigt, dass Apple Pay in jedem Fall eine Bereicherung darstellt und in den Geschäften, die Apple Pay unterstützen, tadellos funktioniert. Aktuell bietet die Comdirect an, eine Kreditkarte für Apple Pay zu hinterlegen. Mittelfristig sollen Kunden jedoch ein Girocard hinterlegen können.

Comdirect und Apple Pay: Unterstützung der Girocard angekündigt

Zum Start von Apple Pay kooperiert Apple mit verschiedenen Banken, unter anderem ist die Comdirect mit von der Partie. Aktuell könnt ihr Apple Pay in Kombination mit Comdirect nur in Verbindung mit der Visa-Karte nutzen.

Wie das Unternehmen jedoch per Twitter zu verstehen gab, ist mittelfristig eine Digitalisierung der V PAY-Funktionalität der girocard und somit auch die Möglichkeit des Hinzufügens dieser Karte zu Apple Pay.

Mittelfristig klingt nicht danach, dass die Umsetzung heute oder morgen passiert. Wir können uns gut vorstellen, dass dies in der ersten Jahreshälfte 2019 realisiert wird. Wir empfinden es in jedem Fall als positiv, dass sich die Comdirect mit dieser Materie beschäftigt.

Kostenloses Comdirect Konto für Apple Pay eröffnen und 148 Euro geschenkt bekommen

Aktuell gibt es bei Comdirect eine ziemlich attraktive Aktion, bei der ihr bis zu 148 Euro geschenkt bekommt, wenn ihr ein kostenloses Girokonto eröffnen. Dieses könnt ihr natürlich für Apple Pay einsetzen. Die genauen Modalitäten findet ihr hier.

Kategorie: Apple

Tags: ,

3 Kommentare

  • Krusty

    Girocard und V-Pay sind zwei unterschiedliche Zahlungssysteme. Unterstützt werden soll nur V-Pay nicht Girocard.

    14. Dez 2018 | 21:05 Uhr | Kommentieren
    • Oberlehrer

      Da es aber dieselbe Karte ist (die girocard kommt bei der Comdirect mit V-Pay, so wie andere girocards nunmal mit Maestro Funktionalität ausgestattet sind) kann faktisch mit der Unterstützung dieses Systems die girocard hinzugefügt werden, weil man sich hier auf die physische Karte bezieht. Und da umgangssprachlich girocard nicht nur für die Bezeichnung eines Zahlungssystems, sondern auch zur Bezeichnung der physischen Karte genutzt wird, ist die News in der Tat richtig. Man hätte auch sagen können es könnte die EC-Karte hinzugefügt werden, obwohl es diese nicht mehr gibt, aber jeder wüsste was gemeint ist. Wenn schon klugscheißen, dann aber bitte richtig.

      15. Dez 2018 | 7:33 Uhr | Kommentieren
      • Lucas Hüttenrauch

        Nein. Nur weil girocard und V Pay auf der selben Katze daher kommen ist es immernoch keine Unterstützung für girocard. Es ist einzig und allein V Pay, das unterstützt wird.

        15. Dez 2018 | 20:00 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.