Apples Herzstudie ist die größte ihrer Art

| 21:33 Uhr | 0 Kommentare

Die Apple Herzstudie, die Apple gemeinsam mit der Stanford University durchgeführt hat, ist die größte Studie ihrer Art. Insgesamt haben 419.093 Teilnehmer an der Studie mitgewirkt.

Apple Herzstudie mit 419.093 Teilnehmern

Wie The Motley Fool berichtet, wurde die Teilnehmeranzahl von 419.093 im American Heart Journal erwähnt. Die Herzstudie, die vom 29. November 2017 bis zum 31. Juli dieses Jahres lief, hing von der freiwilligen Registrierung von Apple Watch-Besitzern ab, die eine benutzerdefinierte App herunterladen mussten, um Daten über ihre Herzfrequenzsensoren auszutauschen.

Die zweitgrößte Hersustudie dieser Art war übrigens eine Studie in Schweden mit 25.000 Teilnehmer. Stanford Medicine gab zu verstehen, dass sich das Apple / Stanford-Projekt in der letzten Phase der Datenerhebung befindet. Die Veröffentlichung der Endergebnisse ist für Anfang 2019.

Stanford ist besonders daran interessiert, Vorhofflimmern („AFib“) zu erkennen, das ein Vorbote eines möglichen Schlaganfalls sein kann. Da AFib häufig ohne Symptome ausfällt, kann ein Herzfrequenzsensor eine der besten Möglichkeiten sein, um ihn zu erfassen.

In letzter Zeit hat Apple die Apple Watch immer stärker als idealen Begleiter für den Fitness- und Gesundheitsbereich positioniert. Wie hilfreich die Apple Watch sein kann, zeigt ein Beispiel aus der jüngeren Vergangenheit.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.