iPhone 2019: Analyst erwartet USB-C, kleinere Notch und Touch ID im Display

| 20:01 Uhr | 5 Kommentare

Mindestens ein neues iPhone, das 2019 auf den Markt kommt, wird über einen USB-C-Anschluss, eine kleinere Notch und einen Touch ID Sensor verfügen. Das vermutet zumindest Jean Baptiste Su, Vizepräsident und leitender Analyst der Beratungsfirma Atherton Research.

iPhone 2019

Jean Baptiste Su widmete sich in einer Forbes-Kolumne Apples Umsatzprognose für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2019. Dabei machte er auch einen Abstecher in den iPhone-Herbst und gibt bei der Gelegenheit eine Aussicht auf das 2019er iPhone-Lineup.

„Obwohl wir glauben, dass Apple 2019 ein neu gestaltetes iPhone X auf den Markt bringen wird – mit einer kleineren Notch, einem Fingerabdrucksensor (Touch ID) unter dem Display und einem USB-C-Anschluss – fehlt es dem Gerät weiterhin an der Erweiterbarkeit (Speicherkarte), einer vergleichbaren Akkulaufzeit, der Schnell-Lade-Funktion und der Kameraqualität von Android-Flaggschiff-Smartphones, obwohl es teurer ist.“

Unseres Wissens ist es das erste Mal, dass sich Su an ein Apple-Gerücht wagt. Da das Forbes-Mitarbeiternetzwerk in den letzten Jahren einen beträchtlichen Teil an fragwürdigen Inhalten über Apple veröffentlicht hatte, sind die Informationen jedoch mit Vorsicht zu genießen. Doch gehen wir einmal davon aus, dass sich die Prognose erfüllen könnte, was bis auf dem seltsamen Android-Vergleich, zumindest nicht unwahrscheinlich ist.

USB-C

Viele Jahre glaubten Kritiker, dass Apple nie USB-C auf seinen iOS-Geräten unterstützen wird. Doch dann kam 2018 das neue iPad Pro und prompt wurden die Karten neu gemischt. Wird das iPhone in diesem Jahr folgen? Die berüchtigten Quellen von DigiTimes scheinen dies derzeit zu glauben, womit Su mit seiner Vorhersage nicht alleine ist.

Mit vielen der neuesten Macs, die mit USB-C- oder Thunderbolt 3-Ports ausgestattet sind, würde der Wechsel von Lightning zu USB-C auf dem iPhone einen primären I/O-Standard schaffen, der nicht nur für Apple-Geräte, sondern auch für Hunderte anderer Elektronikgeräte gelten würde.

Der Wechsel von Lightning zu USB-C würde jedoch sicherlich bei einigen Apple-Kunden für Unmut sorgen, da sie eine Vielzahl von Lightning-Zubehörprodukten besitzen. Apple ist jedoch für seine konsequenten Wechsel bekannt, womit das Argument vernachlässigbar ist. Man sollte jedoch bedenken, dass Apple ohnehin auf eine kontaktlose Zukunft zusteuert. Das heißt, dass bald die Ladefunktion und der Datenaustausch nur noch drahtlos erfolgen sollen. Somit besteht die Möglichkeit, dass Apple noch mit dem Abschied des Lightning-Anschlusses wartet, bis dann konsequent die Anschlussmöglichkeit komplett wegfällt. In diesem Jahr rechnen wir ehrlicherweise mit einem iPhone mit Lightning-Anschluss.

Notch

Während sich das iPhone-Design weiterentwickelt, wird Apple sicherlich Wege finden, die Größe der Notch zu reduzieren, wenn auch nur um einen Bruchteil eines Millimeters. Früher oder später können wir uns durchaus vorstellen, dass die Notch kleiner wird. Ob dies beim 2019er Modell der Fall sein wird?

Touch ID

Dass Apple einen Fingerabdrucksensor für das nächste iPhone einplant, ist eher unwahrscheinlich. Es gab zwar im Vorlauf des iPhone X einige Gerüchte, dass Apple an einer Lösung arbeitet, bei der ein Sensor unter dem Display platziert wird. Gemessen an der guten Leistung von Face ID, wird sich Apple die Kosten für die Entwicklung und Umsetzung, die eine Rückkehr von Touch ID bedeuten würde, jedoch sparen. Apple selbst hat gesagt, dass Face ID die Zukunft der biometrischen Zukunft sei.

Kategorie: Apple

Tags:

5 Kommentare

  • MrUNIMOG

    Na das wollen wir doch mal sehen…
    Ich lehne mich wohl nicht all zu weit aus dem Fenster mit der Annahme, dass nichts davon zutreffen wird. ?

    04. Jan 2019 | 23:25 Uhr | Kommentieren
  • Jan

    Alles 3 haben aktuelle Android Phones wie das Oneplus 6t schon heute. Für knapp 500 Eur!

    05. Jan 2019 | 3:34 Uhr | Kommentieren
    • resomax

      na dann, viel Spaß mit BS Android! Und chinesischen Trojanern. Und BS steht nicht für Betriebssystem…

      05. Jan 2019 | 9:18 Uhr | Kommentieren
    • Nkthek

      Ist auch nicht schwer wenn man keine True Depth Sensoren/Kamera verbauen muss, dann würde es auch ohne Notch gehen wenn es wir bei deinen erwähnten Smartphone nur Selfikamera und 1 Sensor ist.

      07. Jan 2019 | 2:21 Uhr | Kommentieren
  • Oli

    Kleinere Notch wäre schön und wird denk ich kommen.
    Den Rest braucht man meiner Meinung nach eh nicht.

    05. Jan 2019 | 19:33 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar zu Oli Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.