Apple entfernt Klon-VoIP-Apps aus dem App Store

| 17:34 Uhr | 0 Kommentare

In Apples App Store Richtlinien wird explizit festgelegt, dass Anwendungen nur einmal hinterlegt sein dürfen. Sogenannte Klon-Apps, die unter mehreren Namen vertrieben werden, sind somit verboten. Nun schleichen sich im App Store trotzdem immer wieder mal solche ungebetenen Gäste ein, was Apple in der Regel zu großen Säuberungs-Aktionen bewegt. So auch im aktuellen Fall, bei dem TechCrunch einige Klon-VoIP-Apps entdeckt hatte.

Apple entfernt Duplikate

Nachdem TechCrunch einige VoIP-Apps gefunden hatte, bei denen es sich um Duplikate handelt, hat Apple nun reagiert und die entdeckten Apps aus dem App Store entfernt. Die Apps stellten einen Service zur Verfügung, mit dem man virtuelle Telefonnummern kaufen konnte, um Anrufe zu tätigen oder SMS zu versenden.

Interessant war bei den Apps, dass die Entwickler noch nicht einmal versucht haben, die Tatsache zu verbergen, dass sie mehrere Versionen derselben App mit unterschiedlichen Namen und Symbolen eingereicht haben. So gab es etwa eine App, die drei Mal mit leicht verschiedenen Icons, Namen und minimal veränderten Beschreibungstexten im App Store verfügbar war. Trotzdem haben es die Duplikate an Apples Zulassungsprozess vorbei geschafft, was in Zukunft noch weitere Anbieter ausnutzen werden, wenn Apple das Problem nicht in den Griff bekommt.

Das Ziel der schwarzen Schafe im App Store ist in der Regel eine möglichst große Zielgruppe zu erreichen, auch wenn der eigentliche Betrieb der App letztendlich recht kurz sein kann. Die entsprechenden Entwickler veröffentlichen zwar mehrere Versionen derselben App, platzieren diese jedoch in verschiedenen Kategorien, wobei unterschiedliche Keywords genutzt werden. Somit werden mit einem minimalen Aufwand relativ viele potentielle Kunden angesprochen.

Kategorie: App Store

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.