iMac Pro: 256GB RAM und Radeon Pro Vega 64X Grafikkarte ab sofort als Option

| 16:33 Uhr | 2 Kommentare

Im Laufe des heutigen Nachmittags hat Apple seinem iMac ein ein Leistung-Upgrade verpasst und den iMac 2019 auf den Markt gebracht. Dieser zeichnet sich unter anderem durch neue Prozessoren und Grafikchips aus. Parallel dazu hat der Hersteller seinem iMac Pro neue Optionen verpasst. Hier findet ihr den iMac / iMac Pro im Apple Online Store.

iMac Pro: 256GB Ram und Radeon Pro Vega 64X Grafikkarte

Ab sofort könnt ihr den iMac Pro mit zwei neuen Optionen ausstatten. Zum einen könnt ihr den iMac Pro mit 256GB DDR4 ECC Arbeitsspeicher mit 2666MHz bestücken und zum anderen könnt ihr optional eine Radeon Pro Vega 64X mit 16GB HBM2 Grafikspeicher verbauen.

Das optionale Upgrade hat allerdings einen gesalzenen Preis. Für die 256GB RAM legt ihr stolze 6240 Euro auf den Tisch und für die Radeon Pro Vega 64X werden immerhin 840 Euro fällig.

In der leistungsstärksten Ausführung müsst ihr somit für den iMac Pro 18.339 Euro bezahlen.

Neben den neuen Optionen hat Apple die Preise für andere Optionen gesenkt. So kosten die 64GB RAM nur noch 480 Euro anstatt 960 Euro und für die 128GB RAM müsst ihr nur noch 2.400 Euro anstatt 2.880 bezahlen.

Hier findet ihr den iMac Pro

Kategorie: Mac

Tags: ,

2 Kommentare

  • Oli

    Kann mir mal einer sagen, für was man das ansatzweise benötigt?

    19. Mrz 2019 | 17:08 Uhr | Kommentieren
    • Gast

      Videobearbeitung zum Beispiel , 8k
      da spielt das Geld auch keine Rolle die Geschwindigkeit
      rechnet so ein System was im Vollausbau knapp 19000€
      kostet in 2-3 Monaten…..hab ich grob überschlagen
      vielleicht auch svhneller.

      19. Mrz 2019 | 19:13 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.