App Store: Apple beginnt mit der Lokalisierung von App-Store-Inhalten auf Hebräisch

| 18:33 Uhr | 0 Kommentare

Apple legt großen Wert auf die Lokalisierung seiner Produkte. Beispielsweise steckt das Unternehmen viel Aufwand in Siris Sprachtalent. Heute erhält jedoch nicht Siri ein Sprach-Update, sondern der App Store. So entdeckte 9to5Mac, dass ab sofort Apples digitaler Einkaufsladen auf Hebräisch verfügbar ist.

Apple lokalisiert App Store ins Hebräische

Lokalisierungen sind für die Benutzererfahrung sehr wichtig. Sie verbessern die Verständlichkeit und fördern die Integration der Nutzer. Deswegen versucht Apple den App Store in möglichst vielen Sprachen anzubieten. Das jüngste Projekt hat heute einen großen Fortschritt gemacht. So sind nun Teile des App Stores in Hebräisch verfügbar. Dazu zählen die Menüs, Kategorie-Bezeichnungen und auch die kuratierten Storys, die regelmäßig neue Apps vorstellen.

Trotz der Verbesserungen ist die App-Store-Erfahrung immer noch nicht perfekt für Benutzer, die Hebräisch sprechen. Die hebräische Schrift wird von rechts nach links geschrieben und gelesen. Viele Teile sind jedoch noch in Englisch gehalten und daher auch noch nicht nach rechts ausgerichtet – wie es für Sprachen, die eine Schreibrichtung von rechts nach links haben – üblich ist.

Vor dieser Änderung wurden alle Inhalte des App Stores für Benutzer, deren iOS-Systemsprache auf Hebräisch eingestellt war, in Englisch dargestellt. Obwohl das heutige Update nicht perfekt ist, ist es eine bemerkenswerte Verbesserung. Es ist wahrscheinlich, dass Apple gerade an einer vollständigen Lokalisierung arbeitet, so dass bald ein weiteres Update folgen wird.

Kategorie: App Store

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.