iOS 13: Drittanbieter-Apps sollen Fotos direkt von externem Speicher importieren können

| 7:21 Uhr | 0 Kommentare

Über das Osterwochenende haben wir euch auf einen Artikel aufmerksam gemacht, der sich mit der Worldwide Developers Conference und den bevorstehenden Neuerungen, die Apple ankündigen wird, beschäftigt. Auf eine dieser Verbesserungen, die kolportiert wird, möchten wir noch einmal explizit zu sprechen kommen. Es geht um die Möglichkeit, dass Drittanbieter-Apps zukünftig Fotos direkt von externem Speicher importieren können.

iOS 13: Drittanbieter-Apps sollen Fotos direkt von externem Speicher importieren können

Einem aktuellen Bericht wird Apple die Foto-Verwaltung im Zusammenspiel mit Drittanbieter-Apps deutlich aufwerten.

Die Art und Weise, wie iOS derzeit Fotos verwaltet, ist sicherlich verbesserungswürdig. Mit iOS 13 könnte Apple einen großen Schritt nach vorne gehen. Bisher ist es so, dass Fotos, die ihr mit einer externe Kamera schießt, nicht direkt in Bearbeitungs-Apps, wie z.B. Pixelmator Photo der Adobe Lightroom, importiert werden können. Der Weg führt bislang immer über die Apple Fotos-App. Nutzer müssen Fotos erst in die Fotos-App importieren, denn an die Drittanbieter-App übergeben. Dort können sie bearbeitet werden und zurück an die Apple Fotos-App geschickt werden.

Mit iOS 13 soll dieser Prozess vereinfacht werden. Eine neue API soll es ermöglichen, dass Drittanbieter-Apps Fotos direkt von einem externen Speicher, z.B. eine SD-Karte, importieren können. Der Workflow wird dadurch gestrafft.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.