Ehemalige Apple Store Chefin Angela Ahrendts spricht über ihre Zeit bei Apple

| 13:55 Uhr | 0 Kommentare

Die ehemalige Apple-Einzelhandelsleiterin Angela Ahrendts verließ das Unternehmen letzten Monat. Vor ihrer Abreise setzte sie sich mit Jessi Hempel zusammen und gewährte den Zuhörern des Hello Monday Podcasts einen Einblick in ihre Zeit bei Apple. Dabei berichtet Ahrendts, welche Hürden sie bewältigen musste und was sie in den vergangenen Jahren von Apple lernen konnte.

Ahrendts Erfolge bei Apple

Apple engagierte Ahrendts im Jahr 2014, nachdem Tim Cook ihren TED-Vortrag vom April 2013 über „die positive und transformative Kraft der menschlichen Energie“ gehört hatte. Wie Cook einst erzählte, war ihm nach diesem Vortrag klar, dass Ahrendts „einfach zu Apple gehört“, was letztendlich dazu geführt hat, dass die Managerin ihre Position als Burberry CEO aufgab, um Apples Führungsteam beizutreten.

Der Karrieresprung in die Technologiebranche machte sie „unglaublich unsicher“, wie sich Ahrendts im Interview erinnert. Deswegen verbrachte sie die ersten sechs Monate bei Apple „ziemlich schweigsam“, weil sie zuhören wollte, um sich zu orientieren und Vertrauen in ihre Rolle zu gewinnen. Doch Apples damalige Store Chefin lernte schnell und konnte das Einzelhandelsgeschäft des iPhone-Herstellers in kürzester Zeit maßgeblich umgestalten. Der Fokus für Apples Einzelhandel hat sich in dieser Zeit deutlich verschoben. So sorgen kostenlose Sonderveranstaltungen, Lernkurse sowie ein gesellschaftliches Ladenkonzept dafür, dass sich Apple offener präsentiert und sich von der eigentlichen Ladentheke wegbewegt.

Grundlage, Geschwindigkeit und Verantwortung

Laut Ahrendts hat sie während ihrer Zeit bei Apple drei Dinge gelernt: Niemals vergessen, woher du kommst, sich schneller bewegen, als du es dir jemals vorstellen kannst und nie vergessen, dass du eine große Verantwortung hast.

Als Ahrendts zu Apple kam und in den Einzelhandel ging, hörte sie Sätze wie: „Steve sagte, unser Job sei es, das Leben zu bereichern“ und „Steve sagte dies und schrieb das“. Während sie das hätte ignorieren können, tat sie es nicht – im Gegenteil, sie machte sich diese Einstellung zum Leitsatz.

Die Zukunft der Apple Stores

Ahrendts hat sich inzwischen von Apple verabschiedet. Ihr großer Einfluss auf den Betrieb von Apple Stores auf der ganzen Welt findet sich jedoch weiterhin in dem neuen Store-Konzept wieder. Von nun an wird Deirdre O’Brien die Rolle von Ahrendts übernehmen, die derzeit (genau wie Ahrendts damals) auf Tour ist, um Apple Stores auf der ganzen Welt zu besuchen und kennenzulernen.

Mit O’Brien tritt eine erfahrene Managerin die Nachfolge an, die seit über 30 Jahren bei Apple beschäftigt ist. O’Brien war laut Cook Teil des Teams, das die ersten Apple Retail und Online Stores geplant hat. O’Brien arbeitete bis dato als Vice President of People bei Apple und wird zukünftig den Titel Senior Vice President of Retail + People tragen. Neben ihren jetzigen Aufgaben wird die Managerin zukünftig für den Apple Online Store sowie die Retail Stores verantwortlich sein. Dabei untersteht sie direkt Tim Cook.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.