Telekom nimmt über 300 neue LTE Mobilfunk-Standorte in Betrieb

| 22:22 Uhr | 0 Kommentare

Zuletzt haben wir darüber berichtet, dass o2 neue LTE-Mobilfunkmasten in Betrieb genommen hat. Aber auch die anderen Mobilfunkanbieter sind fleißig und bauen stetig ihre LTE-Netze aus. Nun hat die Telekom bekannt gegeben, dass das Unternehmen über 300 neue LTE Mobilfunk-Standorte in Betrieb genommen hat.

 

Telekom: über 300 neue LTE-Mobilfunk-Standorte

Die Deutsche Telekom hat bekannt gegeben, dass das Unternehmen in den vergangenen acht Wochen über 300 neue LTE-Masten in Betrieb genommen hat.

Die Telekom hat mit den neuen Standorten ihr Netz verdichtet und ausgeweitet. Rund 51.000 Haushalte können jetzt erstmals auf das LTE-Netz der Telekom zugreifen. Am stärksten profitieren 3.400 Haushalte in Kaufungen (Hessen). Wolfschlugen (Baden-Württemberg) folgt mit 2.200 Haushalten. Spitzenreiter beim Ausbau ist mit 77 neuen LTE-Standorten Nordrhein-Westfalen. Gefolgt von Baden-Württemberg und Bayern mit jeweils 40 Standorten.

„Wir treiben den Ausbau des Mobilfunk-Netzes weiter voran. Das ist auch mit Blick auf den künftigen 5G-Standard wichtig“, sagt Walter Goldenits. „LTE wird auf viele Jahre hinaus die Grundlage für die weitere Entwicklung des Mobilfunknetzes bleiben. Der Rollout von LTE muss deshalb weiter vorangetrieben werden. Auch um unseren Kunden möglichst immer und überall das bestmögliche Netz zur Verfügung zu stellen.“

Bis zum Jahr 2021 wird die Telekom die Anzahl der Mobilfunkstandorte von jetzt 29.000 auf 36.000 erhöhen. Durch den LTE-Ausbau in Deutschland schließt die Telekom Lücken im Mobilfunk und erhöht die Bandbreiten. Die Abdeckung der Bevölkerung wird 2019 auf 98 Prozent steigen. Dieser Ausbau ist ein wichtiger Baustein für das künftige 5G-Netz.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.