Apple TV+: Apple plant neue Filme und möchte den Oscar gewinnen

| 19:55 Uhr | 0 Kommentare

Apple investiert nun schon einige Jahre in die Produktion von TV-Serien und Filmen, die wir ab Herbst im Zuge von Apple TV+ zu sehen bekommen werden. Wie die New York Post berichtet, hat es das Unternehmen auch auf die Oscars und andere Auszeichnungen abgesehen. So plant man derzeit mit einer Handvoll Small-Budget-Produktionen Erfolge auf dem Gebiet zu sammeln.

Apple will den Oscar

Apple plant laut Insider-Berichten jeweils zwischen 5 und 30 Millionen US-Dollar für rund 6 Film-Produktionen auszugeben, die das Potential haben, angesehene Auszeichnungen zu erlangen. Ein Aushängeschild wie der Oscar würde sich ausgesprochen gut für die Vermarktung des Dienstes machen. Das Oscar-Konzept ging zuletzt beim Mitbewerber Netflix auf, der mit „Roma“ zahlreiche Nominierungen und den Preis für den besten ausländischen Film gewinnen konnte. Dem Bericht zufolge steht Apples Projekt nicht im Zusammenhang mit der mehrjährigen Vereinbarung, Filme mit A24 zu drehen, dem Studio, das mit „Moonlight“ einen Oscar erlangen konnte.

Angesichts der finanziellen Lage von Apple ist es interessant zu hören, dass diese große Aufgabe mit einem relativ kleinen Budget angegangen wird. Einige der größten Prestigeprojekte von Netflix sind mit riesigen Preisschildern versehen. So wird beispielsweise das bevorstehende Martin Scorsese Projekt „The Irishman“ Robert De Niro, Joe Pesci und Al Pacino zusammenbringen. Das Gesamtbudget beträgt hier 200 Millionen US-Dollar und ist damit das teuerste Projekt in der Karriere von Scorsese. In der Vergangenheit haben jedoch auch genügend Filme bewiesen, dass gerade im Small-Budget-Bereich die größten Überraschungen stecken können.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.