Industrie-Veteran Chris Thorne wird Chief Marketing Officer bei Beats

| 8:39 Uhr | 0 Kommentare

Nach einigen Veränderungen in der Marketingabteilung hat Beats nun seine neue CMO-Wahl verkündet: Mit Chris Thorne erhält Apples „Zweigstelle“ für Trend-Kopfhörer einen Top-Vermarkter, der zuvor unter anderem bei Electronic Arts, The Honest Company und Forward tätig war.

Neue Marketingleitung bei Beats

Mit sofortiger Wirkung übernimmt Chris Thorne das Marketing-Ruder bei Beats und wird in Zukunft direkt an Beats Präsident Luke Wood berichten. Der neue CMO ersetzt Jason White, der Anfang 2019 zu Cura Cannabis Solutions wechselte. Thorne verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung, mit Referenzen wie CSMG Sports, dem Games-Publisher Electronic Arts und Wellness-Anbieter The Honest Company. Zuletzt war er als „Chief Growth Officer“ bei Forward, einem Unternehmen aus dem Gesundheitsbereich, tätig.

„Beats agiert nicht nur an der interkulturellen Schnittstelle von Musik, Technologie und Sport, sondern hat die Nische in so kurzer Zeit als Kategorie definiert“, erklärt Thorne in der aktuellen Pressemitteilung des Unternehmens. „Die Marke dominiert weiterhin das kulturelle Geschehen und ich freue mich, dem Team beizutreten und zu seinen Erfolgen beizutragen.“

Am 28. Mai 2014 gab Apple bekannt, Beats Electronics für 3,2 Milliarden US-Dollar zu übernehmen. Beats wurde von dem Musikproduzenten Jimmy Iovine und dem Rapper Dr. Dre im Jahr 2006 mitbegründet. Das Unternehmen hatte die prominenten Gründer genutzt, um ein Image als Mode- und Statussymbol zu schaffen, z.B. durch das geschickte Platzieren der Kopfhörer in Musikvideos oder das „Sponsoring“ von Sportstars. Thornes Formulierung deutet darauf hin, dass er diese Marktplatzierung fortsetzen wird. Zu den neusten Beats-Kopfhörern gehören die Powerbeats Pro, die technisch gesehen den AirPods 2 ähneln. Sie verfügen zum Beispiel ebenso über den von Apple entwickelten H1-Chip. Dieser sorgt unter anderem für die „Hey Siri“-Funktion. (via 9to5Mac)

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.