Apples App Store generiert 80 Prozent mehr Umsatz als der Google Play Store

| 16:15 Uhr | 0 Kommentare

In der ersten Jahreshälfte 2019 haben Nutzer ingesamt 39,7 Milliarden Dollar im App Store und Google Play Store ausgegeben. Dies stellt im Jahresvergleich zum ersten Halbjahr 2018 eine Steigerung von 15,4 Prozent dar. In der ersten Jahreshälfte 2018 betrug der Umsatz „nur“ 34,4 Milliarden Dollar.

App Store vs. Play Store

Die Marktforscher von Sensortower haben sich den Umsätzen im App Store und Google Play Store gewidmet. „Gaming“ ist nach wie vor die Nummer 1 beim Umsatz. Anwender haben in der ersten Jahreshälfte rund 29,6 Milliarden Dollar mit Spielen in beiden Stores umgesetzt. Dies stellt eine Steigerung von 11,3 Prozent im Jahresvergleich dar. Auf den Apple App Store entfielen davon 17,6 Milliarden Dollar. Eine Steigerung von 7,8 Prozent im Jahresvergleich. Der Google Play Store kommt in dieser Disziplin auf einen Umsatz von 12 Milliarden Dollar und eine Steigerung von 16,8 Prozent.

Die umsatzstärksten Spiele waren Honor of Kings (728 Millionen Dollar), Face/Grand Order, Monster Strike, Candy Crush Saga und PUGB Mobile.

Blickt man auf die Nicht-Spiele, so war Tinder im 1H2019 mit 497 Millionen Dollar die umsatzstärkste App. Dahinter folgen Netflix, Tencent Video, iQIYi und YouTube.

Bei den beliebtesten Apps (nach Downloads) gibt es zum 1H2018 keine Unterschiede. Hier dominiert Facebook mit dem WhatsApp Messenger, dem Facebook Messenger sowie der klassischen Facebook-App auf den Plätzen 1 bis 3.. Platz 4 belegt TikTok vor Instagram.

Alles in allem wurden im App Store rund 80 Prozent mehr Umsatz generiert als im Google Play Store. Umso beeindruckender ist der Unterschied, wenn man bedenkt, dass die Installationsbasis bei den iOS-Apps nur ein Drittel beträgt.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.