Apple Maps: Look Around kommt zunächst nicht nach Deutschland (Update)

| 15:44 Uhr | 3 Kommentare

Warum Apple die Look Around Funktion nicht in Deutschland anbieten wird, lassen wir mal dahingestellt. Jeder kann sich seine eigenen Gedanken machen. Aus unserer Sicht der Dinge ist es allerdings schade, dass wir hierzulande auf das Pendant zu Google Street View verzichten müssen.

Apple Maps: Look Around Funktion kommt nicht nach Deutschland

Seit letzter Woche ist bekannt, dass Apple seine Kameraautos auch hierzulande über die Straßen schickt. Hier könnt ihr nachlesen, wo ihr die Autos in den kommenden Wochen und Monaten antreffen könnt. Gefühlt ist jede Region vertreten.

Als die Meldung vergangene Woche die Runde machte, gingen wir davon aus, dass die Kameraautos unter anderem auf die Straße geschickt werden, um auch hierzulande die Look Around (Umsehen-Funktion) zu ermöglichen. Dies wird allerdings nicht der Fall sein.

Wie Swantje Claussen von der Bremer Datenschutzaufsichtsbehörde bestätigt, hat Apple nachdrücklich versichert, dass das Unternehmen nicht plant, die Look-Around-Funktion in Deutschland zu veröffentlichen. Die Behörde in Bremen steht in Austausch mit dem Bayerischen Landesamt für Datenschutzaufsicht. Dieses ist federführend in Deutschland für Apple zuständig, weil das Unternehmen in Bayern eine Niederlassung hat.

Die Apple Autos mit ihrem Kameraaufbau dienen allerdings nicht nur zum Sammeln von Informationen für Look Around, sondern auch um die Basiskarte von Grund auf neu zu erstellen. So liefert Apple ein neues Erlebnis für Karten mit einer breiteren Straßenabdeckung, besseren Daten für Fußgänger, genaueren Adressen und detaillierterer Bodenbedeckung. Die neuen Karten sind ab sofort in ausgewählten Städten und Ländern erhältlich und werden bis Ende 2019 in den USA und bis 2020 in weiteren Ländern eingeführt.

Wir empfinden es als schade, dass Look Around nicht nach Deutschland kommt. Es ist anzunehmen, dass Datenschutzbedenken Apple mehr oder weniger dazu gezwungen haben, die Funktion hierzulande nicht anzubieten. (Danke Lars, via buten und binnen)

Update 20:20 Uhr: Das Bayrische Landesamt für Datenaufsicht hat sich heute unter anderem wie folgt geäußert:

Das sogenannte „Look-Around“-Feature, also die über das Internet erreichbare 3D-Darstellung der Aufnahmen, wie dies bei dem Produkt „Street View“ der Firma Google angeboten wird, sei laut Apple in Deutschland momentan nicht geplant. Inwiefern dies zukünftig dann doch angeboten werden soll, sei laut Apple noch offen. In diesem Fall müsste Apple aber dann rechtzeitig über den Einsatz dieses Dienstes informieren und weiter Maßnahmen zur datenschutzkonformen Ausgstaltung, bspw. geeignete Widerspruchsmöglichkeiten, umsetzen.

Was bedeutet in diesem Zusammenhang „momentan“?

Kategorie: Apple

Tags:

3 Kommentare

  • Andy

    Look Around kommt nicht … Drama mit Apple Pay … Apple Cash … News App … oder damals das Smart Keyboard in Deutsch für das iPad. Es ist die Summe vieler kleinen Dinge, die mir das Gefühl gibt, dass die Apple User eine Zwei-Klasse-Gesellschaft ist. Und die deutschen User gehören ganz offensichtlich in die 2.Klasse. Das macht mir echt keinen Spaß! Da sitzt man da und schaut sich die Keynotes an und denkt: Geil – will ich! Aber -halt- ich bin ja nicht in USA … wollen ja, bekommen … vielleicht? Tut das Apple gut? Kann ich mir nicht vorstellen. Tut das Deutschland gut? Auch nicht, denn hier wird ja schon genug diskutiert, dass wir dabei sind, den Anschluss zu verpassen. Wer ist der Sündenbock? Ich weiß zumindest, wer der absolut Leidtragende ist …

    29. Jul 2019 | 17:16 Uhr | Kommentieren
  • Gast

    Andy….
    was kann den Apple dafür das
    ApplePay von deutschen Banken abgelehnt wurde
    AppleCash deshalb auch nicht fubńktioniert
    LookAround nicht kommt weil Apple keinen Bock hat sich von jedem Knallbob
    in Deutschland verklagen zu lassen…
    die Menschen sind es die hier alles verhindern
    Geschwindikeitsbeschränkung
    Busse und Bahnen und nix davon funktioniert
    Co2 Steuer als Ersatz für entfallene Steuern von Elektroautos
    Solaranlagen auf Nord- Dächern
    Die Küsten von Nord-und Ostsee mit Ventilatoren zugeballert.
    Das Einwanderungschaos
    5G….
    Flugplatz Berlin – Bahnhof Stuttgart
    usw.

    und ….25% wählen die Grünen , kommt deren Programm wandere ich aus.

    29. Jul 2019 | 20:02 Uhr | Kommentieren
  • Gast2

    😂🤣 Ventilaroren?! 5G?!?! Grüne?!?!?! 😂 setzt mal den Aluhut wieder auf. Was hat das alles mit Apple Lookaround zu tun? Du solltest dringend Deine Quellen checken.

    30. Jul 2019 | 6:21 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.