Apple Stores werden mit „Old School“ 3D-Schaufenster ausgestattet

| 21:41 Uhr | 0 Kommentare

Während Apple in Cupertino das Steve Jobs Theater auf die iPhone 11 Präsentation vorbereitet, macht sich die neue iPhone-Generation auch schon in vereinzelten Apple Stores bemerkbar. Zumindest werden einige Standorte geschäftig umdekoriert. So erhalten die Schaufenster der Apple Stores einen Look, den wir aus alten Zeiten kennen.

Neue Deko für Apple Stores

Twitter-Nutzer Brian Roemmele bemerkte, dass sich hinter den großen Schaufenstern eines Apple Stores etwas tut. Schwarze Vorhänge verhinderten jedoch einen genaueren Blick. Bloombergs Mark Gurman löste das Rätsel schnell auf und erklärte, dass Apple „die Old School 3D-Frontfenster“ wieder aufleben lässt.

Apple verwendete früher auffällige Schaufensterdisplays mit Ausschnitten und Designs, die neue Produkte und Funktionen zeigten. Hierbei hingen unter anderem mehrere Elemente mit iPhone-Bezug in den Fenstern. Die Praxis wurde mit der Einführung des neuen Apple Store Designs jedoch eingestellt. In unserem Artikelbild und in den von Gurman geteilten Fotos seht ihr die „alten“ Schaufenster.

Ein Apple Retail-Mitarbeiter kontaktierte MacRumors und bestätigte Gurmans Bericht. So hatten die Mitarbeiter vor kurzem geübt, die schwarzen Vorhänge aufzuhängen und wurden zudem angewiesen, Bodenmechanismen zu reinigen sowie zu reparieren, die seit Jahren nicht mehr benutzt wurden. Dazu gehören wahrscheinlich auch Kabel und Vorrichtungen zur Verankerung der Frontdisplays.

Nachdem Apples ehemalige Einzelhandelschefin Angela Ahrendts das Unternehmen Anfang des Jahres verlassen hatte, übernahm Deirdre O’Brien das Ruder, wobei sich die neue Store-Chefin anscheinend an alte Zeiten erinnert. Ahrendts war eher die Mode-Designerin und lebte dies auch in den Apple Stores aus, was insbesondere von Apples ehemaligen Design-Chef Jony Ive unterstützt wurde. Nun sind beide Mode-Fans nicht mehr bei Apple beschäftigt, womit wir womöglich in naher Zukunft weitere Änderungen im Store-Design zu sehen bekommen. Die „Old School 3D-Frontfenster“ sind zweifelsohne ein guter Start.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.