Apple Arcade: Die Anzahl der Entwickler hat sich fast verdreifacht

| 21:59 Uhr | 0 Kommentare

Apple gab auf der September-Keynote bekannt, dass Apple Arcade am 19. September starten wird. Angekündigt wurde der Spiele-Abo-Service im März und bereits damals zeigte sich, dass sich einige namhafte Entwickler für den Dienst interessieren. Wie die Präsentation auf der vergangenen Keynote zeigte, hat sich bei der Unterstützung einiges getan. So hat sich die Entwicklerzahl offensichtlich fast verdreifacht.

Unterstützung für Apple Arcade nimmt zu

Für Apple Arcade sind zum Start über 100 Spiele für iOS, macOS und tvOS eingeplant, darunter Releases von renommierten Game-Designern wie Hironobu Sakaguchi, Ken Wong und Will Wright. Als Apple den Dienst im März angekündigt hatte, zeigte das Unternehmen eine Zusammenstellung von 35 Entwicklern, die den Service unterstützen, darunter große Namen wie Sega, Disney und Gameloft:

Für die jüngste Veranstaltung wurde die Anzahl der verwendeten Logos deutlich erhöht. So präsentierte Apple auf der Bühne 92 Entwickler, die Apple Arcade unterstützen. Zu den Highlights dieser Runde gehören Capcom, Square Enix, Ubisoft und Bandai Namco:

Interessant ist hierbei, dass viele der neuen Entwickler auch Spiele für Core-Gamer im Programm haben. Es wäre somit gut möglich, dass wir einige Titel sehen werden, die sich nicht nur an Gelegenheitsspieler richten. Insbesondere, da die Nintendo Switch eine neue Remake-Welle losgetreten hat, würde es uns nicht überraschen, wenn wir auch größere Titel aus der letzten Konsolen-Generation auf dem iPhone und Co. zu sehen bekommen.

Branchenberichte haben bereits angedeutet, dass es Apple mit seinem Spiele-Service durchaus ernst meint. So investiert der Hersteller angeblich „mehr als 500 Millionen Dollar“ in die Markteinführung von Apple Arcade. Diese Summen kommen zustande, da Apple die Entwicklung ausgewählter Spiele fördert und Exklusiv-Verträge für den App Store abschließt. Dabei beschränkt sich die Exklusivität nur auf mobile App Stores. Somit können die Entwickler ihre Spiele nach wie vor auf Konsolen wie die Switch, PlayStation 4 oder Xbox One veröffentlichen. Apple Arcade startet am 19. September und wird einen kostenlosen Monat bieten. Danach kostet der Dienst 4,99 Euro im Monat. (via AppleInsider)

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 11 / 11 Pro bestellen

Hier informieren

iPhone 11 / 11 Pro bei der Telekom
iPhone 11 / 11 Pro bei Vodafone
iPhone 11 / 11 Pro bei o2

JETZT: iPhone 11 bestellen