Apple kooperiert mit Conversation International – Wiederherstellung von Wäldern in Kenia

| 18:11 Uhr | 0 Kommentare

Apple weitet sein Umweltengagement aus. Nachdem erst vor wenigen Tag bekannt wurde, dass Apple in drei chinesischen Windparks investiert, geht es nun um die Wiederherstellung von Wäldern und Grasflächen in Kenia.

Apple unterstützt Wiederherstellung von Wäldern in Kenia

Apple arbeitet mit der Nonprofit-Organisation Conservation International zusammen, um Wiesen und Wälder in den Chyulu Hills in Kenia wiederherzustellen.

Apple CEO Tim Cook macht per Twitter auf die neue Initiative aufmerksam und verweist in seinem Tweet auf einen Artikel von Fast Company. In diesem finden sich einige Aussagen von Apples Umwelt-Chefin Lisa Jackson zu dem Projekt wieder.

„Durch die Wiederherstellung von Zehntausenden von Hektar in den Chyulu Hills können wir Kohlenstoff aus der Luft entfernen, einen kritischen Wildtierkorridor für Elefanten schützen und den Lebensunterhalt der Massai-Bevölkerung sichern“, sagt Lisa Jackson.

Die Chyulu Hills haben das Potenzial, „große Mengen an CO2 zu binden“, wurden jedoch durch eine nicht nachhaltige Landnutzung abgebaut, was auch Probleme für die in der Region lebenden Menschen mit sich bringt. Zum Beispiel haben die Massai-Hirten nicht genug Nahrung für das Vieh, und Elefanten und andere wild lebende Tiere kämpfen darum, Nahrung zu finden.

Conservation International wird zusammen mit dem Masaai Wilderness Conservation Trust und der Big Life Foundation Geldmittel von Apple einsetzen, um sich auf soziale Interventionen zur Verbesserung des Gebiets zu konzentrieren, anstatt Gras und Bäume zu pflanzen. Zum Beispiel können die Organisationen den Massai-Hirten dabei helfen, auf Rotationsweide umzusteigen, damit sich das Land von selbst erholen kann.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.