Surface Earbuds: Microsoft verschiebt Markteinführung

| 17:32 Uhr | 0 Kommentare

Im Oktober hatte Microsoft die Surface Earbuds vorgestellt. Einen ernsthaften AirPods-Konkurrenten auf die Beine zu stellen, ist dann doch schwieriger als Microsoft dachte. So hat das Unternehmen nun bekanntgegeben, dass sich die Markteinführung der True Wireless Ohrhörer auf das Frühjahr 2020 verschiebt.

Surface Earbuds kommen erst im Frühjahr

Die Surface Earbuds sollten (zumindest in den USA) Ende 2019 auf den Markt kommen. Daraus wird laut Microsofts Chief Product Officer Panos Panay jedoch nichts. Auf Twitter erklärt er, dass die Surface Earphones noch etwas Zeit benötigen. Das neue Ziel für eine Markteinführung ist „weltweit im Frühjahr 2020“:

„Bei der Produktgestaltung geht es um das unermüdliche Streben, alle Details richtigzumachen, was Zeit braucht … manchmal mehr, als wir ursprünglich geplant haben. Um sicherzustellen, dass wir euch, unseren Fans und Kunden, das bestmögliche Erlebnis bieten, werden die Surface Earbuds nun weltweit im Frühjahr 2020 eingeführt.“

Microsoft war offensichtlich noch nicht mit der Produktqualität der Surface Earbuds zufrieden. Was das Unternehmen aus Redmond an den neuen Ohrhörern auszusetzen hatte, erklärt Panay nicht. Grundlegend kann das Produkt in der Kürze der Zeit jedoch nicht geändert werden. Laut Microsoft bieten die Surface Earphones zwei Mikrofonen pro Kopfhörer, 24 Stunden Akkulaufzeit sowie Touch-Sensoren. Mit der Touch-Bedienung sollen einfache Eingaben wie Tippen, Doppeltippen und Wischen in Befehle umgesetzt werden.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.