Allgemein

Spotifys erste Hardware könnte ein Musik-Player für Autos sein

| 12:07 Uhr | 0 Kommentare

Ende Februar hatte Spotify mehrere Stellenangebote für die „Hardwareproduktion“ ausgeschrieben. Somit lag die Vermutung nahe, dass Spotify an einem Smart-Speaker arbeitet, um mit Amazon und Apple zu konkurrieren. Laut the Verge könnte der Streaming-Anbieter jedoch einen anderen Ansatz verfolgen und sich auf den Einsatz in Fahrzeugen konzentrieren. Der Spotify-Playe

Apple-Zulieferer Foxconn kauft Belkin, inklusive Linksys, Wemo und Phyn

| 15:12 Uhr | 0 Kommentare

Foxconn ist bisher als Apples größter Lieferant bekannt, bald könnten wir jedoch auch das eine oder andere Zubehör von dem Auftragsfertiger in den Händen halten. Wie Foxconn Interconnect Technology (FIT) bekannt gab, hat das Unternehmen den Hersteller Belkin erworben. Foxconn will in das Smart-Home Foxconn Interconnect Technology hat für 866 Millionen US-Dollar den Hersteller

Spectre und Meltdown: Neue Intel-CPUs erhalten 2018 einen Hardwareschutz

| 17:44 Uhr | 0 Kommentare

Meldungen über die schwerwiegenden CPU-Sicherheitslücken Spectre und Meltdown halten die IT-Welt immer noch in Atem. Wie Intel nun bekannt gegeben hat, weisen die für 2018 anstehenden Intel-Prozessoren die besagten Sicherheitslücken nicht auf. Weiterhin weist Intel darauf hin, dass man für alle in den letzten fünf Jahren veröffentlichten CPUs spezielle Microcode-Updates bereitg

Spotify testet eigenen Sprachassistenten und arbeitet möglicherweise an einem HomePod-Konkurrenten

| 14:22 Uhr | 0 Kommentare

Große Technologieunternehmen können derzeit nicht auf einen Sprachassistenten verzichten. Dies hat sich auch Spotify gedacht und entwickelte einen digitalen Assistenten für den Streaming-Dienst. TechCrunch hatte die Gelegenheit „Spotify Voice“ zu testen und zeigt in einem kurzen Video, wie sich der Assistent in der frühen Phase der Entwicklung präsentiert. Spotify

Studie: Smart Speaker werden immer beliebter, besonders bei iPhone-Nutzern

| 14:47 Uhr | 0 Kommentare

Während sich der Smartphone-Markt eine Verschnaufpause gönnt, legen die Smart Speaker erst richtig los. Eine Studie von Voicebot.ai hat nun ergeben, dass iPhone-Nutzer deutlich mehr an den smarten Lautsprechern interessiert sind, als Besitzer anderer Smartphones. Smart Speaker sind bei iPhone-Nutzern beliebt Dieses Jahr wird es laut Experten mit 50 Millionen verkauften Einheit

„Right to Repair“: Das Recht auf Ersatzteile und Reparaturanleitungen soll in Kalifornien eingeführt werden

| 22:22 Uhr | 0 Kommentare

Hersteller von Unterhaltungselektronik sehen es gar nicht gerne, wenn die Nutzer ihre Hardware selber reparieren. Dementsprechend wird es den Käufern nicht einfach gemacht, selber Hand anzulegen. Seit längerem sind in den USA Gesetzesvorlagen in Arbeit, die den Kunden ein Recht auf die selbstständige Reparatur gewährleisten sollen. Das kalifornische Parlamentsmitglied Susan Tal

Galaxy S9: Vorbestellungen im Vergleich zum S8 angeblich um 50 Prozent zurückgegangen

| 7:01 Uhr | 1 Kommentar

Samsungs Kampfansage im Zuge der Galaxy S9 Vorstellung war eindeutig. Man will mit dem neuen Flaggschiff den Smartphone-Thron wieder zurückerobern. Gemessen an den Vorbestellungen wird es der südkoreanische Konzern jedoch schwer haben. Diese sollen laut dem Analysten Jeff Johnston immerhin rund 50 Prozent unter den letztjährigen Vorbestellerzahlen des Galaxy S8 liegen. Kein gu

iPhone-X-Klon: Asus stellt das Asus ZenFone 5Z mit „Notch“ vor

| 12:24 Uhr | 0 Kommentare

Asus hat auf dem Mobile World Congress in Barcelona seine neueste Smartphone-Generation vorgestellt. Dabei erinnert das ZenFone 5Z sehr stark an das iPhone X. Sogar an die „Notch“ hat Asus bei dem vollflächigen Display gedacht und rühmt sich bei der Gelegenheit, dass die Aussparung um 26 Prozent kleiner ist, als bei der Konkurrenz. Die Klon-Armee Asus folgt mit der neuen

Meltdown und Spectre: Intel-Chef verspricht nach Sicherheitsschwachstellen mehr Transparenz

| 19:07 Uhr | 0 Kommentare

Intels CEO, Brian Krzanich, richtet sich in einem offenen Brief an seine Kunden. In diesem spricht er die hardwarebasierten Sicherheitsschwachstellen „Meltdown“ und „Spectre“ an und erklärt wie man in Zukunft mit solchen Problemen umgehen wird. Mit Transparenz zum Vertrauen Nachdem die langjährigen Sicherheitslücken der Intel-Prozessoren aufgedeckt wurd

Spectre: Windows-Update legt vermehrt AMD-Rechner lahm

| 20:22 Uhr | 1 Kommentar

Dass ein Patch auch gehörig schief gehen kann, hat gerade erst Microsoft bewiesen. So sorgte ein Update, welches sich der Meltdown-/Spectre-Sicherheitslücke widmen sollte, für unzufriedene AMD-Nutzer. Hier streikten vermehrt die Windows-Rechner nach dem aktuellen Update, was Microsoft nun dazu bewegte, das Sicherheitspaket zurückzuziehen. Microsoft stoppt Update-Auslieferung f

»