Apple TV+: Oprah produziert Doku, die sexuelle Übergriffe in der Musikindustrie beleuchtet

| 21:26 Uhr | 1 Kommentar

Bereits im letzten Jahr kündigte Apple eine Zusammenarbeit mit Oprah Winfrey an. Die erste für Apple produzierte Show stellt ein Buchclub dar. Ernster wird es mit dem zweiten gemeinsamen Projekt, das die Musikindustrie näher beleuchtet und zeigt, dass hier Belästigungen am Arbeitsplatz ein großes Problem sind.

Oprah Winfrey bei Apple TV+

Nachdem Oprah als Talkshow-Moderatorin berühmt geworden ist, arbeitet sie heute größtenteils als Produzentin, Schauspielerin und CEO von OWN. In Kooperation mit Apple produziert Oprah neue Shows, die „ihre Fähigkeit das Publikum auf der ganzen Welt zu erreichen“, unter Beweis stellen. Neben dem bereits bekannten Buchclub-Format sind auch zwei Dokumentationen für Apple TV+ geplant.

Wie Variety berichtet, wird es in einer Produktion um sexuelle Übergriffe gehen, die in der Musikindustrie herrschen sollen. Im Mittelpunkt steht eine Musikmanagerin, die damit kämpft, ob sie mit ihrer Geschichte von Übergriffen und Missbrauch durch eine namhafte Führungskraft der Musikindustrie an die Öffentlichkeit geht oder nicht.

Wie Oprah bereits in mehreren Interviews erklärt hatte, ist es ihr wichtig, viele Menschen zu erreichen. Apple sei hierfür der perfekte Partner, weil das Unternehmen die Art und Weise, wie Menschen miteinander kommunizieren, neu gestaltet hat. Weiterhin ist Oprah überzeugt, dass sie ein großes Publikum bewegen kann, da „Apple in einer Milliarde Taschen“ vorzufinden ist.

Während Oprah vor der Kamera steht, wird das Projekt von den Filmemachern Amy Ziering und Kirby Dick inszeniert, die wie Oprah auch als Produzenten fungieren. Ziering und Dick zeigen sich unter anderem für „The Bleeding Edge“, einem kritischen Dokumentarfilm über die Medizinindustrie, verantwortlich. Als drittes gemeinsames Projekt von Oprah und Apple ist eine Miniserie geplant, die sich der psychischen Gesundheit widmen wird.

Kategorie: Apple

Tags: ,

1 Kommentare

  • Chris

    Hat noch wer das Problem, dass keine Shows synchronisiert werden?
    Schau ich am Mac eine Show und dann schaue ich später am IPhone oder iPad weiter, startet die Show immer da wo ich am Mac aufgehört habe zu schauen. Das ist dann auch wenn ich die Show zu Ende geschaut habe. Es bleibt immer der Punkt wo ich am Mac aufgehört habe zu schauen.

    04. Dez 2019 | 4:27 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.