mini-LED iPad: Apple bestellt angeblich Komponenten

| 16:33 Uhr | 1 Kommentar

Ende letzten Jahres gab der renommierte Analyst Ming Chi Kuo zu verstehen, dass Apple an einem neuen iPad mit mini-LED-Technologie arbeitet, die Ende 2020 bzw. Anfang 2021 auf den Markt kommen werden. Nun gibt es die nächsten Indizien.

Apple bestellt angeblich Komponenten für ein mini-LED iPad

Aus der Gerüchteküche, die sich auf die Apple Zulieferkette bezieht, ist zu hören, dass Apple Bestellungen für ein mini-LED iPad platziert hat. Die chinesische Webseite UDN (via 9to5Mac) spricht davon, dass Apple für das Gerät auf mindestens einen neuen Lieferanten setzt. In dem Bericht hießt es

Innolux hat einen Durchbruch geschafft. Es wird behauptet, dass bereits Muster von Apple genehmigt wurden und die Vorbereitung von Displays für das neueste iPad Pro, welches in der zweiten Jahreshälfte 2020 auf den Markt kommen soll, vorbereitet werden.

Innolux hat noch nie einen Apple-Auftrag gewonnen. Es wird davon ausgegangen, dass Innolux große Anstrengungen unternommen hat, um Aufträge für Apples Mini-LED zu gewinnen, und viel Geld in Forschung und Entwicklung investiert hat.

Die mini-LED-Hintergrundbeleuchtung ist kompatker, sodass wir davon ausgehen können, dass die damit ausgestatteten iPads etwas dünner und leichter sind. Es ist derzeit eine teure Technologie, daher werden wir sie wahrscheinlich zunächst nur in High-End-Modellen sehen. Wenn die Kosten sinken, sollte es auf andere Modelle heruntergefiltert werden. Innolux soll bei der Entwicklung eng mit Foxconn zusammenarbeiten.

Kategorie: iPad

Tags: ,

1 Kommentare

  • Marco

    Hat Innolux nicht als Zweitlieferant (neben Samsung) für das Display des iPad 2. Generation im Jahre 2011 schon einen Auftrag gewonnen?

    28. Feb 2020 | 11:21 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.