Apple erweitert Universal-Apps auf Mac-Apps

| 13:55 Uhr | 0 Kommentare

Universal-Apps kannten wir lange Zeit nur für iPhone- und iPad-Apps. Man konnte sich eine App aus dem App Store herunterladen und diese sowohl auf dem iPhone und iPad nutzen. Im Laufe der Jahre wurden auch Apple Watch- und AppleTV-Apps mit in die Universal-Apps aufgenommen. Nun gibt Apple das Startsignal dafür, dass auch Mac-Apps mit in die Universal-Apps aufgenommen werden können.

Apple erweitert Universal-Apps auf Mac-Apps

macOS Versionen von Apps können ab sofort Bestandteil der sogenannten Universal-Apps sein. Einmal gekauft, kann eine App dann unter iOS, iPadOS, macOS, tvOS und watchOS genutzt werden, so Apple im Dev Center.

Verwendet eine einzelne Bundle-ID für eure Apps in Xcode und richtet euren App-Datensatz für den universellen Kauf in App Store Connect ein.

Kurzum: Entwickler können eine Universal-App für alle Plattformen anbieten. Dies ist allerdings optional. Nichtsdestotrotz können Entwickler auch zukünftig getrennt von einander im App Store und Mac App Store zum Kauf anbieten. Weitere Informationen zu den Universal-Apps findet ihr hier bei Apple.

Kategorie: App Store

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 12 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 12 (Pro) bei der Telekom
iPhone 12 (Pro) bei Vodafone
iPhone 12 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 12 vorbestellen