Apple Maps: „Look Around“ startet in Chicago

| 21:33 Uhr | 1 Kommentar

Seit Jahren verbessert Apple seine Karten-Applikation und implementiert neue Funktionen. Mit iOS 13 hat Apple auch wieder verschiedene Neuerungen hinzugefügt, unter anderem die sogenannte „Look Around“-Funktion. Dieses Features ist allerdings nicht überall, sondern nur in vereinzelten Regionen verfügbar. Nun startet Look Around in Chicago.

Foto: Apple Maps

„Look Around“ startet in Chicago

Apple beschreibt „Look Around“ wie folgt

Durch die neue Basiskarte und die hochauflösende 3D-Fotografie ermöglicht das neue ‚Look Around‘-Feature beeindruckende Bilder von Städten auf Straßenebene mit weichen und nahtlosen Übergängen.

Mit anderen Worten: „Look Around“ ist Apples Pendant zu Google Street View. Bis dato war die 3D-Straßenansicht in der San Francisco Bay Area, Los Angeles, New York City, Las Vegas, Houston, der Hawaiianischen Insel Oahu, Boston, Philadelphia und Washington verfügbar. Absofor können auch Bewohner oder Besucher von Chicago den Dienst nutzen.

Sucht man über die Karten-App nach einer „kompatiblen Stadt und wählt diese aus, so wird einem das neue Look Around direkt in der Übersicht angezeigt. Alternativ seht ihr auf Straßenebene ein kleines Fernglas, sollte Look Around verfügbar sein. Klickt ihr auf dieses landet ihr in der Look Around Ansicht. Diese könnt ihr parallel zur Kartenansicht oder im Vollbildmodus betrachten.

Mit einer Zwei-Finger-Geste könnt ihr euch im Look Around Modus drehen. Tippt ihr eine Straße an, so fahrt ihr automatisch die Straße entlang. Gekennzeichnete Geschäfte, Restaurants etc. könnt ihr anklicken und so Informationen zu diesen abrufen. (via justinobeirne)

Kategorie: Apple

Tags:

1 Kommentare

  • Fabian

    Wie war das? Für deutsche Städte soll die Funktion nicht kommen, oder?

    22. Apr 2020 | 8:19 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.