Apple Pay: apoBank, Sparda, PSD und BBBank sind gestartet – BarclayCard in Kürze

| 13:02 Uhr | 0 Kommentare

Bereits gestern haben wir euch darüber informiert, dass Apple Pay bei den Volks- und Raiffeisenbanken gestartet ist. Zwei, drei kleine Nachträge haben wir noch für euch. Auch die apoBank, Sparda (Berlin und Südwest), PSD und BBBank sind ab sofort an Bord. Die Barclaycard startet in Kürze.

Foto: apoBank

Apple Pay bei der apoBank, Sparda, PSD und BBBank bestartet

Neben den Volks- und Raiffeisenbanken ist Apple Pay gestern auch bei der apoBank, Sparda (Berlin und Südwest), PSD und BBBank gestartet. Die Deutsche Apotheker- und Ärztebank informiert wie folgt

Die Nutzung der apoBank Kreditkarten für Apple Pay ist seit dem 21. April 2020 möglich. Die apoBank Kreditkarten können der Apple Wallet hinzugefügt werden.

Solltet ihr Kunde der einer der genannten Banken sein, so könnt ihr nun eure Kreditkarten in der Wallet-App hinterlegen und Apple Pay nutzen.

Barclaycard unterstützt in Kürze Apple Pay

Vor Kurzem haben uns die Verantwortlichen der Barclaycard darüber informiert, dass das Unternehmen ab sofort Google Pay unterstützt. Doch für uns stellt sich vielmehr die Frage, wann die Barclaycard Apple Pay unterstützt? Dies soll in Kürze der Fall sein.

Foto: Barclaycard

In England gehörte Barclays zu den ersten Banken, die Apple Pay unterstützt hat. In Kürze soll es auch hierzualnde soweit sein.

Seit Kurzen können Kunden mit der Barclaycard Visa ganz bequem mit ihrem Smartphone über Google Pay kontaktlos bezahlen. Ohne PIN oder Unterschrift. Dies hat viele Kunden animiert, bei der Barclaycard Deutschland nachzufragen, wann Apple Pay unterstütz wird.

So informiert das Unternehmen über die Webseite, dass Apple Pay in Kürze folgt. Über die sozialen Medien heißt es, dass man sich auf der Zielgerade befindet. Dies impliziert zumindest, dass es keine Monate mehr dauert, bis Barclaycard Deutschland Apple Pay unterstützt. Ein konkreter Termin wird bislang jedoch nicht genannt.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.