Apple erhält neue Design-Patente für das iPhone 11, Beats Kopfhörer und die “Reality Converter” App

| 20:19 Uhr | 0 Kommentare

Am Freitag wurden Apple einige neue Design-Patente vom Hongkonger Patentamt erteilt. Zwei der Entwürfe decken die Rückseite des iPhone 11 und 11 Pro ab. Die anderen erteilten Patente beschreiben einen sogenannten “Reality Converter” und Designelemente für Beats Kopfhörer.

Apple patentiert neue Designs

Wie Patently Apple erklärt, widmen sich zwei der Patente der Rückseite des iPhone 11 und iPhone 11 Pro, inklusive der Kamera-Konfiguration. Da es sich hier um ein Design-Patent handelt, werden keine neuen Technologien beschrieben, sondern nur Apples Ansprüche an das Design weiter abgesichert.

Auch bei den Kopfhörer-Patenten sichert sich Apple mehrere Design-Elemente. Das erste Patent deckt die Gesamtheit des Designs eines Over-Ear-Kopfhörers ab, während die übrigen sechs sicherstellen sollen, dass jeder Schlüsselaspekt des Designs abgedeckt ist, falls ein Teil vor Gericht in Frage gestellt oder angefochten wird.

Das letzte Patent gilt für eine “Reality Converter” genannte Marke. Diese wird unter der internationalen Klasse 09 für Computer, Handheld-Computer, Tablets, Smartphones und tragbare elektronische Geräte, die einen Internetzugang haben, geführt. Die für Entwickler gedachte Mac-App “Reality Converter” verwandelt 3D-Objektdateien in Apples USDZ-Format (Universal Scene Description). Die App erleichtert das Konvertieren, Anzeigen und Anpassen von USDZ 3D-Objekten auf dem Mac. Mit USDZ hat Apple ein universelles Format eingeführt, dass leistungsstark und effizient AR-Grafiken speichert. Hierfür hat das Unternehmen mit Adobe und Pixar zusammengearbeitet. Apple hatte das Format bei der Einführung als PDF für Augmented Reality bezeichnet.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.