EufyCam 2/2C: „HomeKit Secure Video“-Update ist da

| 19:33 Uhr | 2 Kommentare

Im März dieses Jahres stellte Anker das „HomeKit Secure Video“-Update für Besitzer einer EufyCam 2/2C als Beta-Version bereit. Ab sofort steht das Update allen Anwendern zur Verfügung.

Anker veröffentlicht „HomeKit Secure Video“-Update für die EufyCam 2/2C

Anker hat vor wenigen Tagen damit begonnen (Danke für eure Rückmeldungen), das „HomeKit Secure Video“-Update für die EufyCam 2/2C zu verteilen. HomeKit unterstützen die genannten Sicherheitskameras schon seit längerem, nun gibt es auch die Anbindung an HomeKit Secure Video.

Um HomeKit Secure Video nutzen können, bedarf es eines Firmware-Updates. Genau diese rollt Anker dieser Tage aus. Falls ihr das Update noch nicht erhalten habt, so sollte es nicht mehr lange dauern. Die HomeBase 2 wird mit dem Update auf Version 2.0.9.8h gehoben, bei der EufyCam 2C ist es beispielsweise Version 1.6.1.

Mit HomeKit Secure Video bietet euch Apple die Möglichkeit an, dass Filmmaterial von kompatiblen Überwachungskameras sicher in der iCloud gespeichert werden kann. Um HomeKit Secure Video nutzen zu können, benötigt ihr mindestens einen 200GB iCloud-Speicherplan (2,99 Euro pro Monat). Mit diesem könnt ihr das Filmmaterial von einer Kamera in der iCloud speichern. Der belegte Speicherplatz wird nicht auf die 200GB angerechnet. Das Filmmaterial von 10 Tagen wird gespeichert. Mit dem 2TB iCloud Speicherplan (9,99 Euro pro Monat) könnt ihr bis zu 5 Kameras nutzen. Wenn ihr uns fragt, ist dies nicht mehr zeitgemäß. Hier muss Apple in unseren Augen deutlich nachbessern und sowohl im 200GB als auch 1TB Paket die Anzahl der Kameras erhöhen.

An dieser Stelle sei noch einmal erwähnt, dass HomeKit Secure Video eine Option ist, die ihr nicht nutzen möchtet. Ihr könnt natürlich auch weiterhin die EufyCam 2/2C auf gewohnte Art und Weise nutzen.

eufy Security eufyCam 2C, kabelloses Sicherheitssystem, 180 Tage Akkuleistung, HD 1080p, IP67...
  • FULL HD QUALITÄT: 1080p Auflösung stellt sicher, dass jede Aufnahme kristallklar aufgezeichnet...
  • 180 TAGE AKKULAUFZEIT: Ihre Überwachungskamera dient Ihnen nach einem Aufladen ein halbes Jahr...
eufy Security eufyCam 2, Doppelset, Kabelloses Sicherheitssystem mit Überwachungskamera, 365 Tage...
  • FULL HD QUALITÄT: 1080p Auflösung stellt sicher, dass jede Aufnahme kristallklar aufgezeichnet...
  • 365 TAGE AKKULAUFZEIT: Ihre Überwachungskamera dient Ihnen nach nur einem Aufladen ein ganzes Jahr...

2 Kommentare

  • Jens

    mittlerweile ist das Firmwareupdate auch bei mir angekommen. Habt ihr das auch schon ausprobiert ? Generell kann man jetzt in der Home-App bei den Kameras tatsächlich die Aufnahmen verwalten. Echt klasse. ABER…: Das ganze funktioniert nur wenn man in der Eufy-App unter „Sicherheit“ die Kameras auch aktiviert, aber dann landen die Videos auch nach wie vor auf die Eufy-Homebase. Wählt man in der Eufy-App den Modus „Deaktiviert“ dann werden auch im Home keine Aufnahme getätigt. Besonders ärgerlich, wenn man in der Home-App bei Kameras gesagt hat, nur aufnehmen, wenn niemand zuhause ist. Denn in der Eufy-App muss man die Kamera komplett anschalten, denn das Geofencing bei Eufy ist ein Graus. Nun gut, wenn man dann in den Homebase-Einstellungen ins Homekit-Setup geht und dort „HomeKit-Sicherheitsvideo“ wählt landet man zu einem erklärenden Text und 3 Links. Der interessante lautet „Wie verwende ich das eufycam-System im Nur-Homekit-Modus. Wenn ich den auswähle kommen wieder einige englische Erklärung. Die interessante lautet „…but just want not to Record clips in the HomeBas locally, you can go to the HomeBase Settings > HomeKit Setup > HomeKit Secure Video, turn off the „Stream on eufy app an Record and notify on eufy“. Genau was ich will, aber die Schalter sind nicht zu sehen, denn wie bereits beschrieben kommen dort nur die textuellen Beschreibungen. Habt ihr das auch schon ausprobiert ? Würde mich über eine Antwort sehr freuen !

    28. Mai 2020 | 10:08 Uhr | Kommentieren
    • rainer

      Hier das gleiche Bild. Erschwerend kommt hinzu, dass Eufy derzeit keine 2 Faktor Authentifizierung hat. Möchte man also verhindern dass jemand mit erratenen Zugangsdaten die Bilder der Kameras ansieht oder vertraut man dem Hersteller generell nicht, kann man nur den Internetzugang der Homebase im Router kappen. Problem: die Homebase zeichnet ohne Internetzugang nicht lokal auf. Auch Homekit Secure Video funktioniert dadurch nicht. Streaming ist über Homekit möglich, nur das Aufzeichnen nicht.

      29. Mai 2020 | 3:55 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 12 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 12 (Pro) bei der Telekom
iPhone 12 (Pro) bei Vodafone
iPhone 12 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 12 vorbestellen