Apple benutzt neues internes USB-C Diagnose-Tool

| 22:17 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat ein neues USB-C Diagnose-Tool als Nachfolger seines bestehenden Seriennummernlesegeräts eingeführt. Mit dem Diagnose-Tool können Reparatur-Dienstleister sowohl die Seriennummer eines Geräts direkt von seinem Logic Board erfassen als auch die Stromversorgung testen.

Fotocredit: Giulio Zompetti

Neues USB-C Diagnose-Tool

Nachdem bisher nur eine Lightning-Version verfügbar war, sind nun Bilder eines neuen USB-C-Diagnose-Tools (UDT) aufgetaucht, das intern als „ChimpSWD“ bezeichnet wird. Das neue Tool wurde wahrscheinlich aus Gründen der Kompatibilität mit der iPad-Pro-Reihe eingeführt, die seit 2018 auf USB-C setzt.

Basierend auf den vorliegenden Informationen soll ein Techniker das UDT per HDI-Mac-Verbindung (Hardware Diagnostic Interface) anschließen. Am anderen Ende wird das Zielgerät angeschlossen, um die Diagnoseinformationen zu erhalten. Zudem hat Apple die Service-Dienstleister darüber informiert, dass das Service Toolkit 2 Diagnosesystem ein Update erhielt, um das System für das 11 Zoll iPad Pro der ersten Generation und das 12,9 Zoll iPad Pro der dritten Generation fit zu machen. Die Unterstützung für das 11 Zoll iPad Pro der zweiten Generation und das 12,9 Zoll Modell der vierten Generation lässt jedoch noch auf sich warten und soll zu einem späteren Zeitpunkt folgen.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.