Apple entfernt 30.000 Apps aus dem chinesischen App Store

| 7:11 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat über 30.000 Apps aus dem App Store in China entfernt, so ein neuer Bericht von Bloomberg. Der Bericht zitiert neue Daten des Qimai Research Institute und erklärt, dass Spiele 90 Prozent der entfernten Apps ausmachten.

Fotocredit: Apple

Weitere Apps fliegen aus dem App Store

Nachdem Apple in den letzten Wochen mehrere Tausend Spiele aus dem chinesischen App Store entfernen musste, stand nun der nächste Schwung an. Dieses Mal hat es sogar über 30.000 Apps getroffen.

Bereits im Februar begann Apple, Entwickler daran zu erinnern, dass sie bis zum 30. Juni eine genehmigte Lizenz von der chinesischen Behörde für ihre kostenpflichtigen Spiele benötigen. Falls bis zu dem Stichtag keine entsprechende Lizenz vorliegt, würden die Entwickler riskieren, dass ihre Spiele in China verboten und entfernt werden, was mittlerweile eingetroffen ist.

Obwohl die Lizenzpflicht bereits seit 2016 besteht, hatte Apple zunächst einen Kompromiss verfolgt. Im chinesischen App Store war es bisher möglich, Spiele zu veröffentlichen, selbst wenn diese noch nicht von der Regierung genehmigt wurden. So genügte es bei Apple, dass sich die Spiele im behördlichen Genehmigungsprozess befanden, denn eine entsprechende Zulassung dauert in China mitunter sehr lange. Das nutzten manche Entwickler auch aus, um Spiele zu veröffentlichen, die letztendlich wahrscheinlich keine Genehmigung erhalten. Zumindest konnte man so im Zeitraum des Genehmigungsprozesses seine Spiele anbieten.

Dabei hat es nicht nur Apps getroffen, denen eine Lizenz fehlt. So wurden auch kostenlose Spiele und Apps entfernt, die eine entsprechende Lizenz nicht benötigen, bestimmte Vorgaben gelten dennoch. Aufgrund der strengen Vorlagen kommt es in China immer wieder zu Entfernungen aus dem App Store. In diesem Fall macht es den Anschein, dass Apple im Zuge der neuen Lizenzprüfungen eine umfassende Prüfung aller Apps durchgeführt hat.

China ist seit Jahren der lukrativste mobile Spielemarkt der Welt und erwirtschaftet im App Store für diese Kategorie den höchsten Umsatz aller Länder. Im Jahr 2019 erwirtschafteten Spiele im chinesischen App Store geschätzte 12,6 Milliarden Dollar, was 33,2 Prozent aller weltweiten Ausgaben für Spiele auf Apples Marktplatz im vergangenen Jahr entspricht. Selbst mit den jüngsten Abgängen sind in China mehr als 179.000 Spiele für iPhone- und iPad-Besitzer verfügbar. Rund 160.000 dieser Spiele sind kostenlos erhältlich und unterliegen daher nicht den regulatorischen Anforderungen, die für kostenpflichtige Titel gelten.

Kategorie: App Store

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 12 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 12 (Pro) bei der Telekom
iPhone 12 (Pro) bei Vodafone
iPhone 12 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 12 vorbestellen