xCloud: Microsoft beendet iOS-Test für seinen Spiele-Streaming-Service

| 15:15 Uhr | 0 Kommentare

Nachdem Microsoft gerade erst den offiziellen Release seines xCloud Spiele-Streaming-Service für Android angekündigt hat, nimmt das iOS-Pendant ein bitteres Ende. So erklärt das Unternehmen, dass der TestFlight von xCloud beendet wurde. Einen Release für iOS wird es jedoch vorerst nicht geben, was an Apples Richtlinien liegen dürfte.

Fotocredit: Microsoft

Vorerst kein Xbox Spiele-Streaming auf iOS

Das xCloud-Projekt ermöglicht es Nutzern, Xbox-Spiele überall per Streaming zu spielen. Während die Android-Beta erfolgreich beendet werden konnte, hatte Microsoft einige Probleme auf Apples iOS-Plattform. Um App Store Richtlinien zu entsprechen, beschränkte Microsoft die xCloud-Tests für iOS auf nur ein Spiel, „Halo: The Master Chief Collection“.

Der Dienst sieht jedoch vor, dass mehr als 100 Spiele im Rahmen des „Xbox Game Pass Ultimate“ gestreamt werden können. Deswegen gab das Unternehmen nun bekannt, dass der iOS-Test beendet wird und dass wir vorerst keinen Release des Streaming-Services auf iOS sehen werden. Somit ist der Dienst erst einmal Android vorbehalten. Man arbeite jedoch daran, auf so vielen Geräten wie möglich xCloud zur Verfügung zu stellen.

Welche Richtlinien von Apple im Weg standen, hat Microsoft im Interview mit the Verge nicht erklärt. Jedoch hatte zuletzt Google mit seinem Spiele-Streaming-Service „Stadia“ ähnliche Probleme gehabt. Andererseits konnte Steam nach einigen Anlaufschwierigkeiten seine Streaming-App im Store platzieren – hier haben wir es jedoch mit einem In-Home-Streaming zu tun. Bei Microsoft und Google werden die Spieler von externen Servern versorgt. Zudem liegt die Vermutung nahe, dass die Probleme zumindest teilweise mit den Einschränkungen für In-App-Käufe im App Store zusammenhängen.

Während wir auf eine iOS-Version noch warten und hoffen müssen, dass Apple und Microsoft eine Lösung finden, wird der offizielle xCloud-Start auf Android als Teil von dem Abo-Angebot „Xbox Game Pass Ultimate“ am 15. September erfolgen.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.