Apple bewirbt Vorzüge des App Stores

| 16:45 Uhr | 0 Kommentare

Eines der Erfolgsrezepte von Apple ist das ausgereifte technische Ökosystem: Alle Geräte, die das Unternehmen verkauft, sind optimal aufeinander abgestimmt. Dabei spielt der App Store eine wichtige Rolle – nicht nur für das Unternehmen, sondern auch für die Kunden und Entwickler. In einer Serie von mehreren Webseiten erlaubt uns Apple heute unterschiedliche Blickwinkel, die nicht nur zeigen, warum der Store so erfolgreich ist, sondern auch welche Philosophie Apple mit seiner virtuellen Ladentheke für Apps und Dienste verfolgt.

Fotocredit: Apple

App Store: Über 100.000 Einreichungen pro Woche

Der App Store gehört zu Apples wichtigsten Geschäftsbereichen. Analysten sind überzeugt, dass das Service-Geschäft in Zukunft sogar noch wichtiger werden wird. Das weiß auch Apple und investiert seit Jahren intensiv in die Entwicklung des App Stores.

About the App Store“ ist eine Webseite für Verbraucher, die die Vorteile von Apples App Store erklärt, beginnend mit dem Leitsatz: „Die Apps, die Sie lieben. Von einem Ort, dem Sie vertrauen können“. Die Seite behandelt die redaktionelle Gestaltung des Stores, Suchfunktionen, globale Reichweite, Datenschutz- und Sicherheitsfunktionen sowie die Vorteile des App-Review-Prozesses. Apple führt mehrere neue Fakten und Aktualisierungen anderer Informationen auf, darunter:

  • Der App Store hat bis heute fast 20.000 redaktionelle Beiträge veröffentlicht.
  • Der App Store hat über 150 Mitarbeiter in seinem globalen Redaktionsteam.
  • Über 10.000 Apps nutzen Apples gesundheitsbezogene Frameworks.
  • Über 150.000 Apps wurden im vergangenen Jahr wegen Verletzung der Privatsphäre abgelehnt.
  • Der App-Review-Prozess umfasst über 500 Gutachter, die über 100.000 Apps pro Woche prüfen.
  • Über 1 Million Apps wurden wegen anstößiger, schädlicher, unsicherer oder illegaler Inhalte abgelehnt.
  • Im Jahr 2020 entfernte Apple über 60 Millionen Nutzerbewertungen, die als Spam erkannt wurden.
  • Über 2 Millionen veraltete Apps wurden aus dem Store entfernt.

Die anderen Webseiten verfolgen einen ähnlichen Ansatz mit einem auf Entwickler zugeschnittenen Schwerpunkt. „Developing for the App Store“ erklärt die Werkzeuge und Möglichkeiten, die Apple für Entwickler geschaffen hat, sowie sein Engagement, Entwicklern zum Erfolg zu verhelfen. Auch hier gibt es einige Fakten und Zahlen:

  • Dem Entwicklungsprogramm gehören 28 Millionen Mitglieder aus 227 Regionen an.
  • Apple stellt über 160.000 technische Dokumente und Code-Beispiele für Entwickler zur Verfügung.
  • 90 Prozent der Apps werden innerhalb von 24 Stunden geprüft.
  • 500 Millionen Menschen besuchen jede Woche den App Store.
  • Apple hat seit 2008 155 Milliarden Dollar an Entwickler gezahlt.
  • 85 Prozent der Apps sind kostenlos.
  • Über 50 Prozent der Apps werden von außerhalb der lokalen Region eines Entwicklers heruntergeladen.
  • Im Jahr 2020 wurden über 250 Millionen Bewertungen von Nutzern wegen Nichteinhaltung der Integritätsstandards entfernt.
  • Apps erhielten im Jahr 2020 50 Milliarden Impressions über E-Mail, soziale Medien und Werbung.
  • Über 130.000 Apps wurden im App Store und anderen Apple-Kanälen vorgestellt.
  • Das App Store Ökosystem unterstützt über 2,1 Millionen Arbeitsplätze in den USA.

Eine zweite Entwicklerseite mit dem Titel „Built for growth and scale“ bietet zusätzliche Details über Entwickler-Dienste und -tools wie App-Vertrieb und Zahlungsabwicklung, App-Marketing, Analysen, Apples zahlreiche Frameworks, Volumenverteilung außerhalb des App Stores an Unternehmens- sowie Bildungskunden und Entwickler-Support. Schließlich hat Apple auch eine Webseite veröffentlicht, die das Apple Video Partner Programm erklärt. Apple führt auf, wie das Programm für Video-Streaming-Dienste funktioniert, listet die Unternehmen auf, die daran teilnehmen und wer zur Teilnahme berechtigt ist.

Epic, Spotify, Tile, Deezer und Co. schmieden „Coalition for App Fairness“

Eine Reihe von Unternehmen, darunter Epic Games , Spotify und Tile, haben eine neue Organisation namens „Coalition for App Fairness“ gegründet, um Entwicklerprobleme mit Apple herauszustellen.

Die Organisation beschreibt sich selbst als „unabhängige gemeinnützige Organisation, die von branchenführenden Unternehmen gegründet wurde, um sich für Wahlfreiheit und fairen Wettbewerb im gesamten App-Ökosystem einzusetzen“. Die Koalition hat ihren Sitz in Washington DC und Brüssel und zielt darauf ab, rechtliche und regulatorische Änderungen in Bezug auf drei wichtige Themen vorzunehmen: „wettbewerbswidrige Richtlinien“, „30 Prozent App-Steuer“ und „keine Verbraucherfreiheit“.

Die Gruppe umfasst Epic Games , Spotify , Tile , Basecamp , Blix , Blockchain, Deezer, den European Publishers Council, Match, News Media Europe, Prepear , ProtonMail und SkyDemon.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 12 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 12 (Pro) bei der Telekom
iPhone 12 (Pro) bei Vodafone
iPhone 12 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 12 vorbestellen