iOS 14.1 & iPadOS 14.1 sind da – Support für iPhone 12 (Pro) und vieles mehr

| 19:08 Uhr | 1 Kommentar

iOS 14.1 und iPadOS 14.1 stehen ab sofort als Download bereit. Nachdem das Update in der vergangenen Woche den „Golden Master“-Status erreichte und von Entwicklern heruntergeladen werden konnte, steht das Update für iPhone und iPad ab sofort für alle Nutzer zur Verfügung.

iOS 14.1 & iPadOS 14.1

Vor wenigen Augenblicken hat Apple die finale Version von iOS 14.1 und iPadOS 14.1 zum Download bereit gestellt. Am einfachsten erfolgt der Download over-the-air direkt am iPhone und iPad (Einstellungen -> Allgemein -> Softwareupdate).

In erster Linie bringt das Update auf iOS 14.1 den Support für die neuen iPhone-Modelle. Allerdings sind noch ein paar weitere Verbesserungen an Bord. In den Release-Notes heißt es

iOS 14.1 enthält Verbesserungen und Fehlerbehebungen für dein iPhone.

  • Unterstützung für die Wiedergabe und Bearbeitung von 10-Bit-HDR-Videos in der App „Fotos“ für iPhone 8 und neuere Modelle
  • Behebung eines Problems, bei dem einige Widgets, Ordner und Symbole auf dem Home-Bildschirm verkleinert angezeigt wurden
  • Behebung eines Problems, bei dem das Bewegen von Widgets auf dem Home-Bildschirm dazu führen konnte, dass Apps aus Ordnern entfernt wurden
  • Behebung eines Problems, bei dem einige E-Mails in der App „Mail“ von einem falschen Aliasnamen gesendet wurden
  • Behebung eines Problems, bei dem eingehende Anrufe mitunter keine Regionsinformationen anzeigten
  • Behebung eines Problems, bei dem es bei einigen Geräten bei Auswahl einer gezoomten Anzeige und eines alphanumerischen Codes vorkommen konnte, dass die Notfalltaste auf dem Sperrbildschirm vom Texteingabefeld überlagert wurde
  • Behebung eines Problems, bei dem einige Benutzer mitunter nicht in der Lage waren, Titel zu laden oder zu ihrer Mediathek hinzuzufügen, wenn ein Album oder eine Playlist angezeigt wurde
  • Behebung eines Problems, bei dem mitunter keine Nullen in der App „Rechner“ angezeigt wurden
  • Behebung eines Problems, bei dem die Auflösung beim Video-Streaming zu Beginn der Wiedergabe vorübergehend reduziert wurde
  • Behebung eines Problems, das bei einigen Benutzern die Konfiguration einer Apple Watch für ein Familienmitglied verhinderte
  • Behebung eines Problems, bei dem das Gehäusematerial der Apple Watch in der App „Apple Watch“ falsch angezeigt wurde
  • Behebung eines Problems in der App „Dateien“, bei dem einige MDM-Cloud-Diensteanbieter fälschlicherweise Inhalte als nicht verfügbar angezeigt haben
  • Verbesserung der Kompatibilität mit Wireless-Zugriffspunkten von Ubiquiti

Kategorie: iPhone

Tags: ,

1 Kommentare

  • S1

    Was mich ja so unendlich nervt: Ich habe ne unlimited Flatrate und kann’s nicht per LTE runterladen. Warum gibt Apple es nicht frei? Von mir aus auch, wenn vorher ein Regler entsperrt werden muss. „Bist du dir sicher, dass du es aktivieren möchtest? Dadurch können je nach Provider hohe Kosten entstehen!“ JAAAA mach! Man.
    Diese Option nicht zur Verfügung zu stellen, ist Bevormundung.

    21. Okt 2020 | 7:34 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 12 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 12 (Pro) bei der Telekom
iPhone 12 (Pro) bei Vodafone
iPhone 12 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 12 vorbestellen