iPhone 12: MagSafe stellt kein größeres Risiko für medizinische Geräte dar

| 18:15 Uhr | 0 Kommentare

Apples iPhone 12 Modelle sind mit mehr Magneten ausgestattet als die Vorgängermodelle. Sie verfügen über einen Ring aus 18 Magneten, die eine drahtlose Ladespule umgeben, um MagSafe-basiertes Zubehör zu unterstützen. Wie Apple nun erklärt, stellt das iPhone 12 und seine Magnetkraft, im Vergleich zu früheren iPhones, kein größeres Risiko für den Betrieb von medizinischen Geräten wie Herzschrittmacher dar.

Apple gibt Entwarnung

Angesichts der steigenden Anzahl von Magneten im iPhone machen sich manche Nutzer, die auf Geräte wie Herzschrittmacher oder Defibrillatoren angewiesen sind, Sorgen, dass möglicherweise magnetische Interferenzen auftreten könnten.

Apple widmet sich dem Thema nun in einer aktualisierten Sicherheitsinformation. Hier bestätigt das Unternehmen, dass diejenigen, die in der Lage sind, frühere iPhones gefahrlos zu benutzen, auch in der Lage sein werden, die neuen iPhone 12 Modelle zu nutzen, ohne sich Sorgen über erhöhte magnetische Interferenzen machen zu müssen. Das ändert jedoch nichts an der Tatsache, dass Smartphones generell andere Geräte stören können, wenn der Abstand zu gering ist.

In dem Support-Dokument heißt es:

„Interferenzen mit medizinischen Geräten: Das iPhone beinhaltet Magnete sowie Komponenten und Funkelemente, die elektromagnetische Strahlung aussenden. Diese Magnete und elektromagnetischen Felder können zu Interferenzen bei medizinischen Geräten wie Herzschrittmachern und Defibrillatoren führen.

Obwohl alle iPhone 12 Modelle mehr Magnete enthalten als frühere iPhone Modelle, ist kein höheres Risiko von magnetischen Interferenzen mit medizinischen Geräten zu erwarten als bei früheren iPhone Modellen.“

Apple weist darauf hin, dass diejenigen, die auf medizinische Geräte angewiesen sind, ihre Ärzte und Hersteller der Geräte konsultieren sollten, um spezifische Details zur Einhaltung eines Sicherheitsabstandes zwischen den medizinischen Geräten und iPhones zu erfahren. Viele Herzschrittmacher und implantierte Defibrillatoren müssen zum Beispiel mindestens 15 cm von Geräten mit Magneten, einschließlich iPhone und iPad, entfernt gehalten werden.

„Wende dich an deinen Arzt bzw. den Gerätehersteller, um genauere Informationen zu deinem medizinischen Gerät zu erhalten und zu erfahren, ob du einen bestimmten Abstand zwischen deinem medizinischen Gerät und dem iPhone einhalten musst. Es gibt viele Arten von medizinischen Geräten und die Hersteller geben meist Empfehlungen zur sicheren Verwendung ihrer Geräte in der Nähe von drahtlosen oder magnetischen Produkten, um mögliche Interferenzen zu vermeiden. Verwende dein iPhone nicht, wenn du den Verdacht hast, dass dein iPhone zu Interferenzen mit deinem medizinischen Gerät führt.“

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 12 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 12 (Pro) bei der Telekom
iPhone 12 (Pro) bei Vodafone
iPhone 12 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 12 vorbestellen