AirPods Pro: iOS 14.2 bietet „Optimiertes Laden der Batterie“

| 19:51 Uhr | 3 Kommentare

Auf eine Neuerung von iOS 14.2, die wir bis dato nicht so richtig auf dem Schirm hatten, möchten wir euch noch aufmerksam machen. Es geht um das „Optimierte Ladender Batterie“ der AirPods Pro.

iOS 14.2 bietet „Optimiertes Laden“ für die AirPods Pro

Vor wenigen Tagen hat Apple die finale Version von iOS 14.2 und iPadOS 14.2 zum Download bereit gestellt. Das Update bietet nicht nur Bugfixes und Leistungsverbesserungen, es sind auch verschiedene Neuerungen an Bord. Auf eine Neuerung möchten wir noch einmal explizit zu sprechen kommen. Es geht um das „Optimierte Laden“ der AirPods Pro.

Sobald ihr iOS 14.2 installiert und ihr euch mit euren AirPods Pro verbunden habt, findet ihr in den Einstellungen der AirPods Pro (Einstellungen -> Bluetooth -> AirPods Pro) eine neue Funktion namens „Optimiertes Laden der Batterie“.

Angebot
Apple AirPods Pro
  • Aktive Geräuschunterdrückung für immersiven Klang
  • Transparenzmodus, um dein Umfeld zu hören und darauf reagieren zu können

Genau wie beim iPhone, iPad und Mac bietet Apple jetzt auch für die AirPods Pro ein optimiertes Laden an. Um die Batterielebensdauer zu verlängern, lernen das iPhone und die AirPods, wann ihr sie üblicherweise auflädt. So können die AirPods bei einer Ladung von 80 Prozent mit dem Fertigladen warten, bis ihr sie wieder benötigt. In den Release-Notes formuliert Apple wie folgt

Durch optimiertes Laden der AirPods-Batterien wird die Batteriealterung verzögert, da die AirPods durch eine spezielle Ladelogik seltener vollständig aufgeladen sind.

Welche Ladelogik im Speziellen dahintersteckt, ist nicht bekannt. Unser Vorschlag: Die Option in den Einstellungen aktivieren und ausprobieren, ob ihr mit dem Ladezustand der AirPods Pro zurecht kommt. Eine weitere Neuerung von iOS 14.2 ist es übrigens, dass euch das System vor einer zu hohen Lautstärken der Kopfhörer, die zu einer Schädigung des Gehörs führen können, warnen.

Kategorie: Apple

Tags: ,

3 Kommentare

  • Mikmen

    Ich denke mal, dass es eine Vorbereitung für Wireless PowerShare ist, so wie es Samsung bei seinen Smartphones schon hat.

    09. Nov 2020 | 7:52 Uhr | Kommentieren
  • Hefeprinz

    Und natürlich die mit den Normalen AirPods gehen leer aus.
    Eigentlich schon schade das da nur an die „Premium“Ware gedacht wird

    09. Nov 2020 | 12:14 Uhr | Kommentieren
    • mimikri

      Finde ich auch etwas eigenartig, das betrifft ja beide Produkte.

      09. Nov 2020 | 15:21 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 12 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 12 (Pro) bei der Telekom
iPhone 12 (Pro) bei Vodafone
iPhone 12 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 12 vorbestellen