Apple vergibt keine weiteren Aufträge an Wistron und fordert verbesserte Arbeitsbedingungen

| 19:18 Uhr | 0 Kommentare

In einem Werk in Südindien kam es bei Apples Auftragsfertiger Wistron zu Unruhen. Arbeiter demonstrierten vor Ort für bessere Arbeitsbedingungen, was zu Ausschreitungen führte. Nun greift Apple bei Wistron durch und fordert eine Besserung. Bis zur Klärung wird Apple keine neuen Aufträge an Wistron vergeben.

Arbeiteraufstände in Fabrik

Wie Reuters berichtet, ergab ein von Apple durchgeführtes Prüfungsverfahren, dass ein Wistron-Werk in Bangalore Verstöße gegen den „Verhaltenskodex für Zulieferer“ aufweist. Das Werk kümmert sich um die Fertigung des iPhone SE. Laut Apple hat es Wistron versäumt, ordnungsgemäße Arbeitszeitmanagementprozesse zu implementieren, was „zu Zahlungsverzögerungen für einige Arbeiter im Oktober und November führte.“

Die verärgerten Arbeiter zerstörten am 12. Dezember in der Fabrik Eigentum, Ausrüstung sowie Lagerbestände, was zu Verlusten in Millionenhöhe und der Zwangsschließung des Werks führte. Wistron hat mittlerweile zugegeben, dass einige Arbeiter nicht korrekt oder pünktlich bezahlt wurden. Das Unternehmen hatte seine Mitarbeiterzahl innerhalb kurzer Zeit von 5000 auf über 10.000 mehr als verdoppelt, was die Wistron-Verwaltung angeblich überfordert hatte. Wistron hat bereits angekündigt, das Team umzustrukturieren, damit die Missstände in der Gehaltsabrechnung schnellstens behoben werden.

Das Werk in Bangalore sollte Berichten zufolge bis zu 20.000 weitere Arbeiter einstellen, um ein zusätzliches iPhone-Modell zu fertigen. Diese Pläne wurden nun jedoch zumindest vorerst aufgegeben. Apple kommentierte, dass man Wistron keine neuen Aufträge erteilen wird, bis sich der Auftragsfertiger mit der gerechten Behandlung der Arbeiter befasst. Apple wird weiterhin die Fortschritte von Wistron bei der Umsetzung von Verbesserungsmaßnahmen überwachen.

Anderswo brach ein weiterer Arbeitskonflikt in einem iPhone-Werk von Pegatron in Shanghai aus. Wie United Daily News berichtet, waren Tausende von Zeitarbeitern unzufrieden mit der Ankündigung, dass sie in Pegatrons Werk in Kunshan versetzt werden sollten, was zu „chaotischen“ Massenversammlungen führte, bei denen die Arbeiter eine Entschädigung forderten.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.