„Shot on iPhone“: Neue Hometown-Fotoserie feiert den Black History Month

| 15:52 Uhr | 0 Kommentare

Vor wenigen Tagen kündigte Apple an, dass das Unternehmen im Laufe des Februars den „Black History Month“ mit verschiedenen Maßnahmen feiern wird. Die neue Apple Watch 6 Black Unity Sonderedition ist heute in den Verkauf gegangen, gleichzeitig startete die Unity-Herausforderung und seit der Freigabe von watchOS 7.3 steht das neue Unity-Zifferblatt bereit. Darüberhinaus führt Apple seine „Shot on iPhone“-Kampagne fort.

Ambassador Bridge, Detroit. Shot on iPhone 12 Pro by Brian Day. (Fotocredit: Apple)

„Shot on iPhone“: Neue Hometown-Kampagne feiert den Black History Month

Apple hat dieses Jahr verschiedene Initiativen für den Black History Month im Gepäck. Ein besonders kreatives Projekt ist die neue „Shot on iPhone“-Kampagne. Apple hat 30 dunkelhäutigen Fotografen ein iPhone 12 Pro zur Verfügung gestellt, damit diese ihre Heimatstätte fotografieren und ihre lokale Kultur in den Fokus rücken.

In Apple Newsroom könnt ihr einen Teil der dabei entstandenen Fotos bewundern. Um mehr von den Fotografen zu sehen, empfiehlt Apple einen Abstecher auf instagram.com/apple. Dort werdet ihr in den kommenden Tagen Stories der jeweiligen Fotografen erleben.

Was erwartet Apple Nutzer noch im Februar im Rahmen des Black History Month? Der Hersteller aus Cupertino bietet seinen Kunden eine Vielzahl neuer und aktualisierter Sammlungen und exklusiver Inhalte, die speziell Schwarze Künstler, Entwickler und Unternehmen in den Vordergrund stellen. Von kuratierten Features im App Store, auf Apple Music, in der Apple TV App, in Apple Bücher und Apple Podcasts bis hin zu neuen Reiseführern in Apple Karten, einer Apple Watch Black Unity Collection, Today at Apple Sessions und vieles mehr.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.