o2 baut Glasfaser-Anteil seiner Festnetzabdeckung noch schneller aus

| 22:33 Uhr | 0 Kommentare

o2 hat heute bekannt gegeben, dass das Unternehmen im deutschen Festnetzmarkt weiter angreift. Über eine Partnerschaft mit Unsere Grüne Glasfaser (UGG) baut Telefónica / 02 ab März für seine Kunden den Glasfaser-Anteil seiner Festnetzabdeckung noch schneller aus.

Fotocredit: o2

o2 baut Glasfaser-Anteil seiner Festnetzabdeckung noch schneller aus

o2 ist nicht nur im Mobilfunkmarkt aktiv, sondern spielt durch Partnerschaften auch im Festnetzmarkt mit. Nun treibt man die Festnetz-Projekte verstärkt voran.

In den kommenden sechs Jahren wird Unsere Grüne Glasfaser (UGG) in bisher unterversorgten ländlichen Gebieten bis zu 2,2 Millionen Glasfaseranschlüsse („FTTH“ – fibre to the home) bauen. Insgesamt investiert UGG rund fünf Milliarden Euro in den Aufbau eines Glasfasernetzes mit einer Länge von über 50.000 Kilometern. Der Ausbau erfolgt rein privatwirtschaftlich, ohne öffentliche Zuschüsse. Da dadurch Antragsverfahren entfallen, ist ein zügiger Ausbau möglich. Davon wiederum profitiert die Mobilfunkmarke o2: Als erster Großkunde der UGG wird o2 zeitnah auch Verbrauchern in dünnbesiedelten Regionen „o2 my Home“-Tarife auf Basis eines Glasfaser-Zugangs und damit höchste Datengeschwindigkeiten für ihr Zuhause-Internet anbieten können.

Der Startschuss für den Ausbau fällt im März in der Gemeinde Maring-Noviand im rheinland-pfälzischen Landkreis Bernkastel-Wittlich. In dem bekannten Weinanbau-Gebiet an der Mosel profitieren etwa 775 Haushalte mit rund 1500 Einwohnern von einem flächendeckenden Ausbau.

Zuletzt hatte o2 auch Kooperation mit der Deutschen Telekom und Vodafone bekannt gegeben, um das Angebotsspektrum zu erweitern.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.