Parallels Desktop 16.5 ist da: Update bringt Support für M1-Macs

| 16:55 Uhr | 0 Kommentare

Parallels hat Parallels Desktop 16.5 für Mac veröffentlicht. Das mit Spannung erwartete Update bringt nun die volle native Unterstützung für Mac-Computer mit Apple M1- und Intel-Prozessoren.

Fotocredit: Apple

Parallels Desktop 16.5 bietet Support für M1-Macs

Parallels hat heute bekannt gegeben, dass ab sofort Parallels Desktop 16.5 für den Mac als Download bereit steht. M1- und Intel-Macs werden gleichermaßen unterstützt. Dadurch können M1 Mac-Nutzer nun die Windows 10 on ARM Insider Preview und seine Programme auf Apple M1 Mac-Computern nutzen.

Parallels Desktop 16.5 setzt damit einen neuen Standard für ein nahtloses Windows-on-Mac-Erlebnis. Außerdem bietet es M1-Unterstützung für die gängigsten ARM-basierten Linux-Distributionen. Die separaten Apps Parallels Access und die gerade neu gestaltete und vereinfachte Parallels Toolbox, die in Parallels Desktop-Abonnements kostenlos enthalten sind, bieten jetzt auch native Unterstützung für M1-Mac-Computer.

Mehr als 100.000 M1 Mac-Anwender testeten die Technical Preview von Parallels Desktop 16.5 für M1 Mac. Sie führten dabei Microsofts Windows 10 auf ARM Insider Preview sowie zigtausend verschiedene Intel-basierte Windows-Anwendungen aus – darunter Microsoft Office für Windows, Microsoft Visual Studio, SQL Server, Microsoft PowerBI und MetaTrader.

Besonders spannend sind in diesem Zusammenhang, die Vorteile eines M1-Macs gegenüber eines Intel Macs. Der Virtualisierungsansatz von Parallels Desktop 16.5 für Mac ermöglicht es Anwendern, von den Leistungssteigerungen des M1-Prozessors von Apple zu profitieren: Anwendungen laufen schneller und effizienter. Zu den beobachteten Leistungssteigerungen gehören:

  • Bis zu 250 Prozent weniger Energieeinsatz: Auf einem Mac mit einem Apple M1-Prozessor verbraucht Parallels Desktop 16.5 2,5 Mal weniger Energie als auf einem 2020 Intel-basierten MacBook Air.
  • Bis zu 60 Prozent bessere DirectX 11 Leistung: Parallels Desktop 16.5 auf einem M1-Mac liefert eine bis zu 60 Prozent bessere DirectX 11-Leistung als auf einem Intel-basierten MacBook Pro mit Radeon Pro 555X GPU.
  • Bis zu 30 Prozent bessere Leistung der virtuellen Maschine (Windows): Eine virtuelle Maschine (VM) von Windows 10 on ARM Insider Preview mit Parallels Desktop 16.5 auf einem M1-Mac ist bis zu 30 Prozent besser als eine Windows 10 VM auf einem Intel-basierten MacBook Pro mit Intel Core i9 Prozessor.

Die Funktionen von Parallels Desktop 16 für Mac wurden für den Apple M1-Prozessor überarbeitet, darunter:

  • Kohärenzmodus: Ausführen von Windows-Programmen auf dem Mac, als wären es native Mac-Programme, ohne zwei separate Desktops zu verwalten oder neu zu starten.
  • Gemeinsames Profil: Freigabe von Mac-Schreibtisch, Bildern, Dokumenten und anderen Ordnern für einen einfachen Zugriff mit einer VM.
  • Bedienelemente der Touch Bar:  Schneller Zugriff auf Apps in der VM und Anpassung der Touch Bar-Verknüpfungen, sodass sie häufig genutzte Apps und Befehle enthält.
  • Mac-Tastaturlayouts:  Einfache Anpassung des Tastaturmenüs und der Tastenkombinationen, um eine individuellere Bedienung zu ermöglichen.
  • Hunderte von weiteren Parallels Desktop-Funktionen sind enthaltendie es Kunden einfach machen, produktiver zu sein.
  • Parallels hofft, macOS Big Sur in einer VM noch in diesem Jahr in Parallels Desktop unterstützen zu können.

Preis & Verfügbarkeit

Alle Editionen von Parallels Desktop 16.5 Update für Mac unterstützen sowohl M1- als auch Intel-Mac-Computer (Standard Edition, Pro Edition und Business Edition). Interessenten können sie entweder online unter parallels.com/desktop (auch als kostenlose 14-tägige Testversionen mit vollem Funktionsumfang) oder im Einzelhandel und in Online-Shops weltweit erwerben. Parallels Desktop-Abonnements beinhalten kostenlose gleichzeitige Abonnements für Parallels Access und die neu gestaltete und vereinfachte Parallels Toolbox für Mac und Windows, die auch separat für kostenlose Testversionen und Abonnements auf parallels.com erhältlich sind.

Parallels Desktop for Mac – (v. 16) – Version Box – 1 Benutzer – Mac – Europa
  • Parallels Desktop for Mac – (v. 16) – Version Box – 1 Benutzer – Mac – Europa

Jeder, der eine Lizenz für Parallels Desktop 16 für Mac besitzt, kann ein automatisches Update auf Parallels Desktop 16.5 ohne zusätzliche Kosten erhalten.

Kategorie: Mac

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.