Projekt „CHIP“: Ende 2021 startet die Zertifizierung von Smart Home Geräten

| 8:11 Uhr | 0 Kommentare

Ende 2019 hatten Apple, Google, Amazon und die Zigbee Alliance die Gründung einer neuen Arbeitsgruppe bekannt gegeben. Um die Kompatibilität zwischen Smart Home Produkten zu erhöhen, hat es sich das Projekt „Connected Home over IP“ (CHIP) zum Ziel gesetzt, die Entwicklung eines neuen, lizenzfreien Verbindungsstandards zu fördern. Nun werden weitere Infos bekannt.

Projekt „Chip“: Ende 2021 startet die Zertifizierung von Smart Home Geräten

Das Projekt „CHIP“ soll Geräteherstellern die Entwicklung von Produkten erleichtern, die mit einer Vielzahl von Smart Home-Plattformen und Sprachassistenten kompatibel sind, indem ein spezifischer Satz von IP-basierten Netzwerk-Technologien für die Gerätezertifizierung definiert wird Der neue Open Source-Standard basiert auf Wi-Fi, Bluetooth LE und Thread für die Einrichtung und Konnektivität von Geräten.

The Verge beruft sich auf eine Webinar, welches von der Zigbee Alliance veranstaltet wurde, und berichtet, dass Unternehmen, die an dem Projekt teilnehmen, ab Ende 2021 Geräte zertifizieren lassen können. Der Standard wird in verschiedenen Kategorien verfügbar sein, darunter Lampen, Schlösser, Kameras , Thermostate, Fernseher und Smart-Home-Hubs, um Project CHIP für ältere Smart-Home-Produkte bereitzustellen.

Unterm Strich wird das Projekt CHIP für Kunden zahlreiche Vorteile und die Kompatibilität der zahlreichen Smart Home Geräte verbessern.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.