Apple Q2/2021 Quartalszahlen: 89,58 Milliarden Dollar Umsatz – 23,63 Milliarden Dollar Gewinn

| 22:33 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat soeben die Q2/2021 Quartalszahlen vorgelegt. Damit erhalten wir einen Einblick in die Apple Geschäftszahlen für den Start des Jahres 2021 und somit für die Monate Januar bis März. In den letzten Tagen wurde bereits intensiv darüber spekuliert, wie gut oder schlecht der Hersteller in das neue Jahr gestartet ist. Nun liegen die offiziellen Zahlen vor und diese können sich in jedem Fall sehen lassen. Zwar kann Apple bei weitem nicht an sein traditionell starkes Weihnachtsquartal herankommen, nichtsdestotrotz sind die Geschäftszahlen ziemlich beeindruckend und Apple konnte das beste Q2 der Unternehmensgeschichte hinlegen.

Apple Q2/2021 Quartalszahlen

Anfang April hatte Apple verkündet, dass das Unternehmen am heutigen Mittwoch seine Q2/2021 veröffentlichen wird. Lasst euch an dieser Stelle nicht irritieren. Das fiskalische Apple Q2 umfasst das kalendarische Q1 und somit die Monate Januar bis März 2021.

Nach einem turbulenten Weihnachtsquartal startet Apple für gewöhnlich deutlich entspannter in das neue Jahr. Im Herbst wurden zahlreiche neue Produkte vorgestellt und dies wirkt sich auch im neuen Jahr auf die Geschäftszahlen aus. Neue Produkte hat Apple im 1. Quartal 2021 nicht vorgestellt. Erst vor wenigen Tagen und somit im kalendarischen Q2/2021 präsentierte der Hersteller die AirTags, ein violettes iPhones 12 (mini), ein neues iPad Pro, einen neuen iMac sowie Apple TV 4K (2. Generation). Diese Geräte wirken sich allerdings auf erst auf die Quartalszahlen für das laufende Quartal aus.

Apple konnte im abgelaufenen Quartal einen Umsatz von 89,58 Milliarden Dollar bei einem Gewinn von 23,63 Milliarden Dollar (1,4 Dollar Gewinn pro Aktie, Hinweis: zwischenzeitlich fand ein Aktiensplit statt) erzielen. Im Q2/2020 waren es 58,31 Milliarden Dollar Umsatz bei 11,25 Milliarden Dollar Gewinn (2,55 Dollar Gewinn pro Aktie). Der Nicht-US-Anteil am Umsatz betrug im abgelaufenen Quartal 67 Prozent (Q2/2020: 62 Prozent). Apple konnte den Umsatz im Jahresvergleich um 54 Prozent steigern. Niemals zuvor konnte Apple in einem Quartal einen höheren Umsatz beim Service und Mac generieren. In jeder Region und in allen Produktgruppen konnte Apple im Jahresvergleich einen deutlichen Umsatzanstieg verzeichnen.

„Dieses Quartal spiegelt sowohl die nachhaltige Art und Weise wider, wie unsere Produkte unseren Anwender:innen geholfen haben, diese Zeit in ihrem eigenen Leben zu bewältigen, als auch den Optimismus, den die Verbraucher:innen hinsichtlich besserer, vor uns liegender Tage, zu verspüren scheinen“, sagt Tim Cook, CEO von Apple. „Apple befindet sich in einer Phase umfassender Innovationen über unser gesamtes Produktportfolio hinweg, und wir konzentrieren uns darauf, wie wir unseren Teams und den Communitys, in denen wir arbeiten, helfen können, aus dieser Pandemie in eine bessere Welt zu gelangen. Das fängt natürlich bei Produkten wie dem neuen iMac und iPad Pro an, erstreckt sich aber auch auf Bemühungen wie die 8 Gigawatt Leistung an neuer sauberer Energie, die wir ins Netz einspeisen werden und unsere 430 Milliarden US-Dollar Investitionen in den USA in den nächsten 5 Jahren.“

„Wir sind stolz auf unsere Leistung im Märzquartal, die Umsatzrekorde in jeder unserer geografischen Regionen und ein starkes zweistelliges Wachstum in jeder unserer Produktkategorien umfasst und unsere installierte Basis aktiver Geräte auf ein Allzeithoch bringt“, sagt Luca Maestri, CFO von Apple. „Diese Ergebnisse verhalfen uns zu einem operativen Cashflow von 24 Milliarden US-Dollar und außerdem haben wir fast 23 Milliarden US-Dollar an die Aktionäre zurückgezahlt. Wir blicken zuversichtlich in unsere Zukunft und werden weiterhin bedeutende Investitionen tätigen, um unsere langfristigen Pläne zu unterstützen und das Leben unserer Kunden:innen zu bereichern.“

Conference Call

Ab 23:00 Uhr wird Apple weitere Zahlen und die wichtigsten Fakten im Rahmen des Conference Calls bekannt geben. Neben Apple CEO Tim Cook wird sich Apples Finanzchef Luca Maestri den Fragen der Analysten stellen. Die wichtigsten Aussagen des Conference Calls findet ihr morgen früh hier auf Macerkopf.de.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.