Vor der WWDC 2021: Apple bewirbt Entrepreneur Camp

| 10:55 Uhr | 0 Kommentare

Kurz vor dem Start der Apple Worldwide Developers Conference 2021 rühren die Verantwortlichen in Cupertino noch einmal kräftig die Werbetrommel für das sogenannte „Apple Entrepreneur Camp“ und führen exemplarisch die Erfolgsgeschichte von drei Entwickler:innen auf.

Die Apple Entrepreneur Camp Teilnehmerin Samantha John hat Hopscotch entwickelt, eine App für junge Programmiererinnen, die ihre Kreativität und Problemlösungskompetenz verbessern soll. (Fotocredit: Apple)

Apple Entrepreneur Camp Teilnehmer:innen durchbrechen Barrieren auf ihrem Weg zum Programmieren

Mit einem Beitrag im Apple Newsroom geht Apple auf die Erfolgsgeschichte dreier Entwickler:innen. Blicken wir beispielhaft die Gründerin von Hopscotch, Samantha John. Diese wollte eine App entwickeln, die die Fantasie junger Prgrammierer:innen anregt. Hopscotch ist eine Lern-App, die es Kindern ermöglicht, kreativ zu denken und die Grundlagen des Programmierens zu erlernen, indem sie ihre eigenen Spiele, Kunstwerke und Geschichten erschaffen. Kinder und Jugendliche können ihre Kreationen in der vollständig moderierten Community von Hopscotch veröffentlichen, in der sie gemeinsam spielen und lernen können.

Das 2019 gestartete Apple Entrepreneur Camp ist ein immersives Tech-Lab für Unternehmen mit Fokus auf App-Entwicklung, die von Entwickler:innen mit unterrepräsentiertem Hintergrund gegründet und geleitet werden. Die ersten Teilnehmerinnen waren 100 innovative Frauen und ihre Teams aus 42 Ländern.Im Rahmen der „Racial Equity & Justice Initiative“ begrüßte Apple Anfang des Jahres die ersten Schwarzen Gründer:innen und Entwickler:innen als Teilnehmer:innen des Programms.

Das Apple Entrepreneur Camp bietet ein praxisorientiertes Technologielab, 1:1 Hilfestellung auf Programmierebene durch Expert:innen und Ingenieur:innen von Apple sowie Mentoring, Inspiration und Einblicke von führenden Apple Mitarbeiter:innen.

In einem weiteren Beispiel thematisiert Apple den Gründer von ShapeShifter Lab und Jazz Musiker Garrison. Dieser Entwickler mit mit seinem Team eine App namens „TuneBend“. Dabei handelt es sich um eine neue Möglichkeit für Musiker:innen, zusammen zu jammen, ihre Musik aufzunehmen und schließlich in einem auf Musik basierenden Ökosystem zu verkaufen. Bevor „TuneBend“ im Herbst dieses Jahres verfügbar sein wird, wird Garrison zunächst eine kleinere, erste Version der App während der Worldwide Developers Conference (WWDC) 2021 vorstellen. Mit dem treffenden Namen „Matt Garrison“ wird die App die grundlegenden Komponenten von TuneBend enthalten und einen ersten Geschmack auf die App beiten.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.