iOS 15 & macOS Monterey: 3D-Audio kann bei Stereo-Inhalten simuliert werden

| 7:30 Uhr | 0 Kommentare

Mit iOS 15 und macOS Monterey wird Apple nicht nur die Neuerungen einführen, die im Rahmen der WWDC 2021 Keynote thematisiert wurden, sondern viel mehr. Eine Neuerung betrifft das Simulieren von 3D-Audio bei Stereo-Inhalten.

iOS 15 & macOS Monterey: 3D-Audio kann bei Stereo-Inhalten simuliert werden

Am Montag hat Apple Music 3D-Audio (Spatial Audio) mit Dolby Atmos freigeschaltet. Der Vollständigkeit sei gesagt, dass auch Lossless Audio für Apple Music Kunden mittlerweile zur Verfügung steht. 

Spatial Audio mit Unterstützung von Dolby Atmos gibt Künstlern die Möglichkeit, für ihre Fans immersive Audioerlebnisse mit echtem mehrdimensionalem Klang und Klarheit zu schaffen, die von überall her und von oben auf den Hörer zukommt. Ab heute können Abonnenten Tausende von Songs in Spatial Audio von einigen der weltweit größten Künstler und Musik aus allen Genres genießen. Alben, die in Spatial Audio verfügbar sind, werden auf der Seite mit einem Badge gekennzeichnet, um sie leicht erkennbar zu machen. Apple Music bietet außerdem eine spezielle Reihe von redaktionell kuratierten Spatial Audio Wiedergabelisten an, die den Hörern dabei helfen, die Musik zu finden, die sie lieben, und weitere Entdeckungen ermöglichen. 

Ihr solltet 3D-Audio in jedem Fall ausprobieren, da es in unseren Augen eine echte Bereicherung darstellt.

Nicht alle Apple Music Titel werden in Spatial Audio zur Verfügung stehen. Mit iOS 15, iPadOS 15 und macOS Monterey werdet ihr die Möglichkeit haben, 3D-Audio für Stereo Inhalte zu simulieren. Im Englischen nennt sich das Ganze „Spatialize Stereo“, hierzulande nennt Apple die Funktion „Stereo zu 3D“. Die Funktion findet ihr in den Lautstärkeeinstellungen im Kontrollzentrum. Dort könnt ihr zukünftig nicht nur die Geräuschunterdrückung für die AirPods Pro aktivieren oder deaktivieren, sondern auch die 3D-Simulation einschalten. 

(via Macrumors)

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.