iPad mini 2021 angeblich mit dünnerem Rahmen, USB-C und Touch ID im Powerbutton

| 11:22 Uhr | 0 Kommentare

Gerüchte zum kommenden iPad mini tauchen in gewohnter Regelmäßigkeit auf und wieder ab. Nun zeigen sich Rendering, die das Design der kommenden Gerätegeneration zeigen. Zudem werden weitere Eigenschaften bekannt.

Jon Prosser informiert über nächstes iPad mini

Leaker Jon Prosser hat Renderings veröffentlicht, die das Design des neuen iPad mini zeigen und auf schematischen Skizzen, CAD-Dateien und echten Fotos basieren sollen. Prosser hat in den letzten Monaten immer mal wieder seine sehr guten Apple Kontakte nachgewiesen, allerdings lag er auch schon ein paar Mal mit seinen Angaben daneben. Wie immer gilt: Gerüchten sollte man immer mit einer gesunden Portion Skepsis gegenübertreten.

Prosser spricht davon, dass Apple beim neuen iPad mini auf einen dünneren Rahmen um das Display setzt, auf einen Homebutton verzichtet und Touch ID in den Powerbutton verlagert. Dorrt findet ihr den Fingerabdrucksensor auch beim iPad Air 4 (hier unser iPad Air 4 Test). Weiter heißt es, dass Apple auf einen Lightning-Anschluss verzichtet und stattdessen auf USB-setzen wird. Die Lautsprecher sollen eine hörbare Verbesserung erhalten.

Das neue iPad mini soll über einen A14-Chip und 5G verfügen sowie mit einem neuen, kleineren Apple Pencil kompatibel sein. Demnach erscheint das neue iPad mini Ende dieses Jahres in den drei Farben Schwarz, Silber und Gold.

Wie steht es um die Abmessungen? Prosser spricht von 206,3mm x 137,8mm x 6,1mm. Eine Displaygröße wird nicht genannt. Zuletzt wurden 8,5 bis 9 Zoll gemunkelt. Das aktuelle iPad mini ist 7,9 Zoll groß. Dei Rückseite ähnelt der des iPad Air mit einer Single-Kamera und Smart Connector.

Kategorie: iPad

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.